Mit dem Motorrad durch die Schule

Printer
Mit dem Motorrad durch die Schule

v.l.: Berufsschuldirektor OSR Markus Fuchs, Berufsschulinspektor Thomas Bäuerl, Ju?rgen Christiansen (Leiter Aftersales), Robert Czeschka (BS KFT Motorradlehrer), Alexander Polster (Leiter Motorradzentrum BMW Motorrad Wien), BOL Ing. Mag. Lorenz Schertler (BS KFT, Abteilungsleiter Zweirad Technik) sowie Karl Katoch (MA 46)

Für die Siegfried Marcus Berufsschule stellt die BMW F800 GT, das neue Schulungsmotorrad, einen neuen Meilenstein der langjährigen Zusammenarbeit mit BMW Wien dar.

Advertisement

„Die Nachfrage nach kompetenten Technikern und Bike-Spezialisten ist groß. Uns ist es daher ein besonderes Anliegen, den Fachkräftenachwuchs in unserem staatlich ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb zu fördern und somit auch den Wirtschaftsstandort Wien zu stärken“, sagt Alexander Polster, Leiter des BMW Wien Motorradzentrums. „Für unsere Schüler gibt es nichts Besseres, als an realen Objekten zu lernen. BMW ist hier mit der zukunftsweisenden Technik und langjährigen Erfahrung ein starker Partner“, sagt Berufsschuldirektor OSR Markus Fuchs. Der Verkaufspreis des Sport Tourers mit 90 PS, der den Berufsschülern für Schulungszwecke zur Verfügung steht, ist mit rund 13.500 € anzusetzen.

Flotte Wünsche an die künftige Regierung

Flotte Wünsche an die künftige Regierung

Wünschen darf man sich bekanntlich alles. Dabei sind Koalitionsverhandlungen traditionell auch der beste Zeitpunkt, seine Veränderungswünsche an eine künftige Regierung zu kommunizieren. Obwohl noch nicht einmal klar ist, ob zu Weihnachten Türkis-Grün steht – oder überhaupt zustande kommt.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK