Führerschein-Event

Printer

600 Fahrlehrer und Prüfer fanden sich in Spielberg ein.

Advertisement

Im Zeichen des Bundesfahrprüfer-und Fahrlehrertages auf dem Red Bull Ring standen aktuelle Entwicklungen in Sachen Technik, E-Mobilität und Assistenzsysteme auf dem Programm. Nicht weniger als 40 Autos, Motorräder, Lkw, Traktoren und Busse standen für die praktischen Fahrübungen unter professioneller Anleitung bereit. "Der Bundesfahrprüfer-und der Fahrlehrertag sind eine tolle Initiative und Gelegenheit, um Wissen auszutauschen. Fahrlehrer und Prüfer absolvieren gemeinsam Weiterbildungen, um den Verkehr sicherer zu machen. Gemeinsam wollen wir ein Ziel erreichen: Kein einziger Verkehrstoter mehr auf ÖsterreichsStraßen. Verkehrsministerium, Länder und der Fachverband der Fahrschulen der WKÖ haben eine Schulungsplattform etabliert, die europaweit Vorbild ist", freut sich Verkehrsminister Jörg Leichtfried, der den Ehrenschutz für die Veranstaltung übernommen hat.

Ganz oder gar nicht

Ganz oder gar nicht

INSTADRIVE-Gründer Philipp Halla gilt als Vorreiter in der österreichischen E-Mobilitätsbranche. Wir trafen ihn zum Gespräch über träge Car-Policy-Regelungen, Kostenvorteile von Elektroautos und E-Autos für Mitarbeiter, die eigentlich keinen Anspruch auf ein Firmenfahrzeug hätten.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK