La Maison Citroën

Printer
La Maison Citroën

Am 27. April eröffnet Citroën in Paris einen neuen Verkaufsraum, der nach dem neuen urbanen Vertriebskonzept „La Maison Citroën“ konzipiert wurde.

Advertisement

Auf den letzten Automobilsalons hatte der Messestand von Citroën bereits einen Ausblick auf künftige Verkaufsstellen gegeben. „La Maison Citroën“ veranschauliche, wie das Unternehmen mitteilt, das Versprechen der Marke „Be Different, Feel Good“. Auf einer Fläche von 150 m2 biete man dem Besucher „mit einer Mischung aus physischer und digitaler Welt ein einzigartiges automobiles Erlebnis“.

 

Im Schaufenster des Verkaufsraums weckt ein großer Bildschirm die Aufmerksamkeit der Passanten und lädt zum Besuch ein. Im Innern heben bunte Farben die Einrichtung aus Naturholz hervor. Fahrzeugmodelle stehen zwar im Mittelpunkt und doch unterscheidet sich der Ort von einem herkömmlichen Schauraum. Zahlreiche Screens sowie Personalisierungszubehör und Lifestyle-Produkte sollen zum besonderen Kundenerlebnis beitragen. Ergänzend dazu stehen im Untergeschoss Fahrzeuge für Probefahrten sowie der Kundendienst zur Verfügung. Dem Kunden wird ein Multi-Channel-Vertrieb angeboten, der online beginnen kann, sich im Store fortsetzt und auch den Kundenservice beinhaltet.

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Die Registrierungspflicht für Wertkarten treibt so einigen Firmenkunden den Schweiß auf die Stirn. Schließlich sind viele solcher SIM-Karten bei Standheizungen, aber auch im Flottenmanagement im Einsatz. Eine Registrierung ist für Unternehmen kompliziert, mit 1. September könnten Anwendungen ausfallen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK