Geschäft mit Stromern läuft an

Printer
Geschäft mit Stromern läuft an

30 vollelektrische BMW i3 lieferte BMW kürzlich an die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH aus. Auch insgesamt laufe das Geschäft mit den Stromern, wie das Unternehmen mitteilt, immer besser.

Advertisement

Zusammen mit weiteren 30 BMW 216i Active Tourer ersetzen die kompakten Elektrofahrzeuge in den kommenden Monaten die aktuelle Fahrdienstflotte an den Flughäfen Tegel und Schönefeld. Seit seiner Markteinführung vor rund dreieinhalb Jahren sei der i3 mit stetig steigenden Zulassungszahlen das in Europa und darüber hinaus auch weltweit meistverkaufte Elektrofahrzeug im Premium-Kompaktsegment.

 

Seine Vorreiterrolle auf dem Gebiet der Elektromobilität zeige sich nicht zuletzt an der Tatsache, dass der i3 auf vielen Märkten im Segment der Elektrofahrzeuge bereits einen signifikant höheren Marktanteil erobert habe als die Mutter-Marke BMW auf dem Gebiet der herkömmlich angetriebenen Automobile. Mit entsprechenden Modellen für 9 Fahrzeugklassen biete man Vielfalt im Angebot, auf dem weltweiten Gesamtmarkt für Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge liege das Unternehmen bei den NZL aktuell auf dem 3. Rang.

 

Allein 2017 werde die BMW Group voraussichtlich mehr als 100 000 Automobile mit rein elektrischem beziehungsweise Plug-in-Hybrid-Antrieb verkaufen. Aufgrund der stetig zunehmenden Verkaufserfolge erwartet der Automobilhersteller, dass schon im Jahr 2025 15 bis 25% der weltweit verkauften Automobile seiner Marken rein elektrisch beziehungsweise von einem Plug-in-Hybrid-System angetrieben werden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK