ÖAMTC vs. Wiener Verkehrsstadträtin

Printer
ÖAMTC vs. Wiener Verkehrsstadträtin

Mit einer eigenen Homepage macht der ÖAMTC gegen die Getreidemarkt-Pläne von Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou mobil.

Advertisement

Unter www.staunachplan.at werden Unterstützer gegen die Pläne – Wegfall einer Fahrspur Richtung Wienzeile, an derer Stelle 2 Radfahrspuren errichtet werden sollen sowie einer zusätzlichen Ampel als Verkehrshindernis – gesammelt. Mit der Unterschrift kann auch gleichzeitig ein Protestmail an Vassilakou und Bürgermeister Häupl verschickt werden.

 

Gleichzeitig zeigt der ÖAMTC auf der Homepage eine Möglichkeit auf, von der Auto- und Fahrradfahrer profitieren sollen. Dabei soll trotz Erhalt der 3. Fahrspur ein großzügiger Radweg möglich sein und der 2. Radweg über die verkehrsarme Nibelungengasse geführt werden.

Geht's in die Verlängerung?

Geht's in die Verlängerung?

In unserer neuen Serie "Was jetzt?" wollen wir Lösungsansätze bieten, wie man trotz anhaltender Lieferproblematik mobil bleibt. Teil 1 widmet sich der Frage, wann es sich lohnt, Leasingverträge zu verlängern, und welche Möglichkeiten die richtige Finanzierung bietet.

Erfahren Sie mehr


Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK