• Home
  • Exklusiv
  • Großglockner: Hochalpenstraße wieder offen

Großglockner: Hochalpenstraße wieder offen

Printer
Großglockner: Hochalpenstraße wieder offen

Der relativ schneearme Winter ließ auf eine unkomplizierte und zügige Schneeräumung auf der Großglockner Hochalpenstraße hoffen: Doch das Hochgebirge zeigte sich ab dem Osterwochenende von seiner grimmigsten Seite.

Advertisement

70 Zentimeter Neuschnee, Schneeverfrachtungen von bis zu 5 Meter und Temperaturen bis minus 14 Grad führten zu massiven Unterbrechungen der Schneeräumung und zu erhöhter Lawinengefahr. Die beiden Schneeräumungstrupps konnten dennoch den Zeitplan einhalten: Der Durchstich erfolgte kürzlich und die Großglockner Hochalpenstraße startet ab nun in die Saison 2017.

 

Die 6 Meter hohen Schneewände werden auch in diesem Jahr Besucher der Großglockner Hochalpenstraßen begeistern. Dr. Johannes Hörl, Vorstand der Großglockner Hochalpenstraßen AG: „Aber der Wintereinbruch am Osterwochenende hat uns gezeigt, dass das Wetter im Hochgebirge unberechenbar ist. Umso mehr freut es uns, dass wir den Zeitplan halten konnten, dass die Schneeräumung unfallfrei von Statten ging.“

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Die Registrierungspflicht für Wertkarten treibt so einigen Firmenkunden den Schweiß auf die Stirn. Schließlich sind viele solcher SIM-Karten bei Standheizungen, aber auch im Flottenmanagement im Einsatz. Eine Registrierung ist für Unternehmen kompliziert, mit 1. September könnten Anwendungen ausfallen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK