Bei Stau in die Luft gehen

Printer

Italdesign hat seine Studie Pop. Up deutlich leichter gemacht und ihr ein aktualisiertes Interieur verpasst.

"Pop. Up Next" ist eine Kooperation mit Audi und Airbus und verbindet dementsprechend die Fortbewegung auf der Straße mit jener durch die Lüfte. "Kreativität ist gefragt, wenn es um neue Mobilitätskonzepte für Städte und die vielfältigen Ansprüche der Menschen geht. Italdesign ist Inkubator für innovative Technologien und radikales Prototyping. Pop.Up Next ist eine ambitionierte Vision, die das urbane Leben der Zukunft nachhaltig verändern könnte", kommentiert Dr. Bernd Martens, Audi-Vorstand für Beschaffung und Präsident von Italdesign, das spektakuläre Konzept. Urbane Mobilität in der dritten Dimension ist für Jörg Astalosch, CEO Italdesign, das Motto der Studie. Als flexibles On- Demand-Konzept könnte das autonome Fahrzeug seine Passagiere sowohl durch den gewöhnlichen Verkehr als auch -ans Flugmodul gekoppelt -fliegend an ihr Ziel bringen. Die Interaktion mit dem Fahrzeug erfolgt umfassend per Sprach- und Gesichtserkennung, Eye-Tracking sowie Touch-Funktion.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK