Kunde im Fokus

Printer

Arval erweitert sein Angebotsportfolio für Flottenkunden und wagt sich mit neuen Services in den Corporate- Carsharing-und Elektroauto-Bereich.

Dank neuer Kooperationen (unter anderem mit Renault und NewMotion) kann Arval ab dem zweiten Quartal inÖsterreich die gesamte Bandbreite der E-Mobilität bedienen.

Das Angebot reicht dabei von Ladestationen am Arbeitsplatz und zu Hause, integrierten Bezahlsystemen für Ladekarten sowie digitale Services rund ums E-Fahrzeug (Buchungsvorgänge, Reportings, Ladestationsfinder etc.). Die jeweiligen Angebotspakete sind modular kombinierbar und bieten zusätzliche Services wie zum Beispiel den Austausch durch konventionell angetriebene Fahrzeuge für eine kurze Dauer (beispielsweise für die Urlaubsfahrt oder eine längere Dienstreise).

Vereinfachte Abläufe

Eine weitere Neuheit ist "Arval For Employee", das Ende des Jahres inÖsterreich startet. Das Angebot wurde speziell für Mitarbeiter von Arval-Kunden entworfen und vereint verschiedene Möglichkeiten, die etwa die Abwicklung von Gehaltsumwandlungen, den Fahrzeugverkauf an ehemalige Mitarbeiter, Car Sharing oder Zugang zum Service-Netzwerk einfacher machen sollen. Apropos einfacher: Mit der neuen Dienstleistung "Arval Car Sharing", die bisher nur in Italien angeboten wurde, können Mitarbeiter in Zukunft die Firmenfahrzeuge besonders einfach gemeinschaftlich nutzen. Über eine Webseite und Smartphone- App können die Autos von den Mitarbeitern gebucht werden -mit nur drei Klicks. Dank Telematik (Arval Active Link) ist das Fahrzeug darüber hinaus jederzeit lokalisierbar und mittels App schlüssellos zu öffnen bzw. zu versperren. (PSP)

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK