• Home
  • Auto
  • Jeep Wrangler: besser im Gelände

Jeep Wrangler: besser im Gelände

Printer
Jeep Wrangler: besser im Gelände

Der Jeep Wrangler der neuesten Version

Im Oktober kommt die aktuellste Auslegung der Offroad-Ikone nach Österreich.

1941 startete der Willys MA als militärische Lösung, die später auch bei Abenteurern gefallen fand. 1987 wurde das erste Mal der Name Wrangler eingeführt. Bei der internationalen Vorstellung in der Steiermark wurde somit die 4. Generation des Jeep Wrangler präsentiert.

 

Kein Sechszylinder mehr, dafür ein 270 PS starker 2,0-Liter-Turbobenziner und ein ebenso neuer 2,2-Liter Turbodiesel mit 200 PS: So lautet die Auswahl für 4x4-Fans ab Oktober zum Marktstart in Österreich. Preise wurden am Offroad-Gelände in Gaal – wo vom 13. bis zum 15. Juli das größte Jeep-Treffen Europas stattfindet – noch keine genannt.

 

Dafür konnte getestet werden, wie das Kernmodell der Marke noch geländefähiger wurde: Unter anderem bietet die Rubicon-Variante nun eine nochmals verbesserte Verschränkungsfähigkeit und längere Federwege dank Querstabilisator an der Vorderachse, der per Knopfdruck elektrisch zu entkoppeln ist.

Ford Capri: Nach Mustang-Muster

Ford Capri: Nach Mustang-Muster

Im Jänner 1969 stellen die Ford-Werke Köln und Dagenham das - ebenso wie der ein davor Jahr präsentierte Escort - gemeinsam für die Zielgruppe Familien entwickelte Coupé Capri vor, das bereits ab März 1969 die Marke im Sporteinsatz positionierte.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK