Top 3: Die Pannen wegen der Hitze

Printer
Top 3: Die Pannen wegen der Hitze

Extreme Hitze kann bei Autos zu Pannen führen. Credit: Tilo Grellmann/Fotolia.com

Nicht nur wir Menschen, auch die Technik leidet an den heißen Tagen. Die Folge sind Pannen und Ausfälle.

Advertisement

Dabei ist die „Pannenursache Nummer 1 während einer Hitzewelle die Autobatterie, denn durch die erhöhte Betriebstemperatur des Fahrzeugs verliert die Batterie an Flüssigkeit und kann ausfallen“, informiert Josef Nußbaumer, Salzburger LGO des Fahrzeughandels. Auf Platz 2 sind die Reifen. Denn die „extreme Hitze in Kombination mit zu niedrigem Luftdruck“ sorgt für Reifenschäden, warnt Herbert Neuhauser, LIM der Salzburger Kfz-Techniker. Auf dem 3. Platz findet sich das Kühlsystem – das derzeit wohl in fast jedem Auto auf Hochtouren läuft.

 

Tipps haben die Experten auch:

  • Bei älteren Batterien nicht alle großen Verbraucher (Klima, Radio, Licht) gleichzeitig benutzen.
  • Bei Batterie, Reifen und Kühlsystem vor längeren Urlaubsfahrten überprüfen lassen.
  • Droht der Motor zu überhitzen, die Innenraumheizung voll aufdrehen.
  • Nicht bis zum letzten Tropfen volltanken, bei Hitze dehnt sich Benzin aus.
  • Autos im Schatten oder in der Garage parken. •
FVA: Ein Verband mit Persönlichkeit

FVA: Ein Verband mit Persönlichkeit

Im Hintergrund unseres Verbandes arbeiten Menschen tagtäglich im Vorstandsbereich, ohne Entlohnung, an der Weiterentwicklung des Fuhrparkverbandes Austria. Ihr Lohn ist der Erfolg im Markt. Wir wollen diese Persönlichkeiten vor den Vorhang bitten. In dieser Ausgabe: Marcella Kral

Erfahren Sie mehr