• Home
  • Auto
  • Fuhrparkmanagement-Umfrage: Nigel Storny (LeasePlan Österreich)

Fuhrparkmanagement-Umfrage: Nigel Storny (LeasePlan Österreich)

Printer
Fuhrparkmanagement-Umfrage: Nigel Storny (LeasePlan Österreich)

Nigel Storny, Geschäftsführer LeasePlan Österreich, in der großen FLOTTE -Umfrage.

Welche Herausforderungen beschäftigen die Fuhrparkverantwortlichen aus Ihrer Sicht aktuell am meisten?

Nigel Storny: Nur wenige Bereiche entwickeln sich aktuell mit so hohem Tempo wie die Automobilbranche. Das hat auch Bewegungen im Fuhrparkmanagement zur Folge. Der Trend geht dabei immer stärker vom Besitzen hin zum Mieten und reinen Nutzen von Fahrzeugen. Mobilität muss schnell und unkompliziert zu einem vernünftigen Preis verfügbar sein und Flottenlösungen müssen laufend an den eigenen Bedarf angepasst werden. Wir bei LeasePlan haben diese Entwicklung erkannt und für jede Mobilitätsherausforderung die passende Lösung entwickelt. 

 

Wie entwickelt sich das Full-Service-­Leasing in Ihrem Unternehmen und wie groß ist das Potenzial noch?

Trotz der spürbaren Umbrüche und dem Trend hin zu möglichst flexiblen Mobilitätskonzepten ist die Nachfrage nach Full-Service-Leasing weiterhin ungebrochen. Als einer der größten „Car-as-a-Service“-Provider verstehen wir modernes Fuhrparkmanagement als Rundum-sorglos-Paket für unsere Kunden, die einen starken Wunsch nach Convenience haben – angefangen beim Hol- und Bringservice bis hin zum Werkstätten-Routing. Dieses Bedürfnis nach Zeitersparnis spricht für Full-Service-Leasing. 

 

Wie stark hat sich die Nach­frage nach E-Autos entwickelt und womit rechnen Sie 2019?

E-Mobilität ist endgültig im Fuhrparkmanagement angekommen und die Nachfrage nach integrativen Lösungen ist groß. Als Gründungsmitglied der EV100 Initiative, die ein emissionsfreies Flottenmanagement bis 2030 zum Ziel hat, sind wir in diesem Bereich Vorreiter. Mit unserem eigenen Fuhrpark, den wir bis 2021 gänzlich auf „E“ umstellen, zeigen wir, wie der Wechsel gelingen kann. Im urbanen Raum könnte aufgrund der guten Ladeinfrastruktur schon jetzt jeder Fuhrpark elektrisch sein. Der Trend hin zur E-Mobilität wird sich auch 2019 fortsetzen. 

 

Welche Mobilitätslösungen bieten Sie in Kombination mit oder als Ersatz zum klassischen Firmenauto an?

Unternehmen wollen heute dann mobil sein, wenn sie es brauchen. Das klassische Fuhrparkmanagement mit konstant operierenden Flotten ist in vielen Fällen nicht mehr ausreichend, um Auftragsspitzen adäquat abzudecken. Mit „FlexiPlan“ haben wir eine Lösung in unserem Portfolio, die die vorhandene Lücke zwischen Kurzzeitmieten und langfristigen Leasing-Verträgen schließt. Die Fahrzeuge sind bei Bedarf sofort verfügbar und können flexibel eingesetzt werden, um einen bestehenden Fuhrpark kurz- oder mittelfristig zu erweitern. So passen Unternehmen ihre Flotte immer der Auftragslage an – und nicht umgekehrt.     

 

Facts

LeasePlan ist seit dem Jahr 1983 in Österreich tätig, aktuell haben wir rund 36.000 Fahrzeuge unter Vertrag.

www.leaseplan.at

 

Zu den weiteren Gesprächspartnern:

Martin Kössler (ALD Automotive)

Terno Schwab (Alphabet Austria)

Kálmán Tekse (Arval Österreich)

Hans-Peter Strasser (EBV-Leasing)

Mag. Hannes Maurer (Porsche Bank)

Dipl.-Ing. Renato Eggner (Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement)

Alfred Füsselberger (Unicredit Leasing)

 

 

Ford Capri: Nach Mustang-Muster

Ford Capri: Nach Mustang-Muster

Im Jänner 1969 stellen die Ford-Werke Köln und Dagenham das - ebenso wie der ein davor Jahr präsentierte Escort - gemeinsam für die Zielgruppe Familien entwickelte Coupé Capri vor, das bereits ab März 1969 die Marke im Sporteinsatz positionierte.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK