Kampf der Bürokratie

Printer
Kampf der Bürokratie
Credit: Shutterstock

Führerscheinüberprüfungen sind aufwendig und mühsam. Mit dem System von Avrios jedoch kann sie ort- und zeitunabhängig durchgeführt werden - auch ohne eigene Smartphone-App.

Die regelmäßige Führerscheinüberprüfung in Österreich ist explizit nicht direkt gesetzlich vorgeschrieben. Mehrere Gesetze wie etwa ein Paragraph in der Halterhaftung impliziert sie jedoch sehr wohl. Schaden kann es aus haftungstechnischen Gründen deshalb nicht, wenn der Fuhrparkleiter zweimal im Jahrdie Lenkberechtigung der Dienstwagenfahrer in Österreich per Sichtprüfung kontrolliert. Das heißt: Die Karterl und Scheine mit eigenen Augen überprüft und so feststellt, dass die Exekutive Frau Huber oder Herrn Mayer zwischenzeitlich eh nicht den Schein gezwickt hat und sie beziehungsweise er noch berechtigt ist, ein Fahrzeug zu lenken. Das muss dann freilich auch dokumentiert und festgehalten werden.

33 Stunden weniger Arbeit

Gerade bei großen Fuhrparks ist dieses Prozedere mühsam, weshalb die jüngsten digitalen Prüfsysteme zur elektronischen Führerscheinkontrolle die Kontrolle per Smartphone ermöglicht. Ein solches System bietet die Firma Avrios seit vergangenem Jahr an, wobei dafür auch keine eigene App mehr installiert werden muss, sondern alles browserbasiert abläuft. Dabei wird der Fahrer per SMS oder Mail aufgefordert, seinen Führerschein zu übermitteln, wobei er einfach einem Link folgt und mit der Kamera ein Foto seiner Lenkberechtigung in die Cloud der Fuhrparkmanagement-Software hochlädt. Laut Avrios soll sich der Flottenmanager bei 100 Fahrzeugen und zwei Überprüfungsterminen pro Jahr rund 33 Stunden Arbeitsaufwand sparen, wobei die Fahrerakten stets up to date sind. 
 

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK