• Home
  • News
  • Parkplatz-App erhält Unterstützung aus dem All

Parkplatz-App erhält Unterstützung aus dem All

Printer
Parkplatz-App erhält Unterstützung aus dem All

Für hilfreiche Kundenanwendungen möchte das österreichische Start-Up Parkbob Daten von der europäischen Raumfahrtagentur ESA nutzen.

Advertisement

Beide Organisationen kooperieren ab sofort bei der Entwicklung einer Systemarchitektur für satellitengestützte Verfügbarkeitsdienste. In einem ersten Schritt stellt die ESA ihre Satellitenbilder zur Verfügung und bietet Parkbob Zugang zu weiterem Know-how. Ziel ist aus dem Mehrwert von Satellitendaten digitale Last Mile-Lösungen zu entwickeln.

 

„Diese Kooperation ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung fortschrittlicher digitaler Last Mile-Lösungen und ein hervorragendes Beispiel dafür, wie öffentlich-private Partnerschaften die Einführung neuer Technologien in der Region fördern können. Wir freuen uns darauf, die Zusammenarbeit mit der ESA künftig weiter auszubauen“, betont Christian Adelsberger, Gründer und CEO von Parkbob, den hohen Stellenwert der Zusammenarbeit mit der ESA.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK