Auf gut geschraubt kommt's an

Printer
Auf gut geschraubt kommt's an

Jedes noch so kleine Bauwerk braucht ein Fundament. Neuco Austria setzt dabei auf Stahlschrauben statt Beton. Was das steirische Unternehmen alles begründet und was die Firmenflotte alles leisten muss, schildert Prokurist Hannes Neuhold.

Advertisement

Wer wie Hannes Neuhold seit 25 Jahren im Bau- und Baunebengewerbe arbeitet, ist meistens mit einem speziellen Fokus in der Welt unterwegs. So stieß der Steirer 2014 mehr oder minder zufällig auf die Schraubfundamenten-Technik und bereits beim ersten Anblick der Schrauben hat's bei ihm "nur mehr gerattert, weil ich den Mehrwert gesehen habe", so der heutige Prokurist der Firma Neuco Austria.

Mittlerweile ist Neuco Austria Europas führender Anbieter von Schraubfundamenten und weit über die Bundesgrenzen hinaus tätig. Für Zaun, Terrasse oder auch dreigeschoßigen Wohnbau dreht die in der Steiermark beheimatete Firma die Stahlschrauben in jeden Boden. Denn: "Wir können überall bohren", so Neuhold. Wenn der Boden beispielsweise nicht tragfähig ist, werden die Schrauben so weit verlängert, bis sie tragfähige Schichten erreichen. Vorteilhaft ist dies auch bei Felsboden. Neuco fundamentiert viele Almhäuser, da in den Fels vorgebohrt wird. In das Loch kommt sich verdichtendes Granulat und dort hinein die Schraube, ähnlich einem Zahnimplantat. Die Vorteile der Schraubfundamente sind vielfältig: keine Flächenversiegelung, bei Bedarf simpler und einfacher Rückbau, sauberes und rascheres Fundamentieren.

Der Blick in die Glaskugel ...

Die große Unbekannte beim Schraubfundamentieren ist die Bodenbeschaffenheit. Prokurist Neuhold wünschte sich oft "eine Glaskugel, um in den Boden hineinzusehen." Denn die Herausforderung ist stets, genügend Material auf die Baustelle zu liefern, um ausreichend Verlängerungen vor Ort zu haben. Natürlich lässt sich Reservematerial mittransportieren. Allerdings will sinnloses Hin- und Herkarren von Material vermieden werden, noch dazu, weil es sich nicht um ein, zwei Säcke handelt, sondern schweres und platzeinnehmendes Material.

Echte Hackler

Womit wir bei der Neuco-Flotte angelangt sind, der im wahrsten Sinne des Wortes eine tragende Rolle zukommt. Nutzlast, Anhängelast und Laderaumvolumen sind die wichtigsten Attribute, die ein Neuco-Firmenauto erfüllen muss. Die Bohrtürme sind 1,5 bis zwei Tonnen schwer, auch die Schrauben und weiteres Werkzeug sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Bei dieser Schwerstarbeit, permanent viel Anhängelast, teilweise bei starken Steigungen und schwierigen Bodenverhältnissen geht die eine oder andere Kupplung der aktuellen Neuco-Flotte an die Grenzen ihrer Belast- und Haltbarkeit. "Wir sind zufrieden mit unseren Autos, im durchschnittlichen Kundendiensteinsatz sind alle hervorragend. Es ist allerdings noch ,Luft nach oben', ich werde mir noch die eine oder andere Marke genauer ansehen."

Augenmerk auf Ausstattung

Die Zuverlässigkeit der Autos ist für Neuco aufgrund der großen Distanzen ebenfalls wichtig und dass im Schadensfall auch ein sehr dichtes Händler- und Fachwerkstättennetz vorhanden ist, auch im Ausland.

Weitere wichtige Kriterien bei der Fahrzeugwahl sind für Neuhold Wertsicherheit und Service-Intervalle sowie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Vor allem bei letzterem punktet Ford aktuell besonders gut, insgesamt sind sechs an der Zahl im Fuhrpark.

Bei Ausstattung und Motorisierung achtet Prokurist Neuhold auf genügend Kraft und Komfort (Klimaanlage, Freisprecheinrichtung. Komfortsitze etc.) für die Mitarbeiter, denn "wenn sie schon so viele Kilometer fahren, sollen sie auch etwas Komfort genießen."

Verbrauch ist für Neuhold eher nebensächlich: "Erstens sieht die Praxis ohnehin anders aus als die Normverbrauchsangaben - und sobald man einen Anhänger zieht, ist das nochmals eine andere Liga. Wir sind sehr individuell unterwegs, brauchen die Alm hinauf wahrscheinlich durchschnittlich 22 Liter, auf der Autobahn rolle ich hingegen mit durchschnittlich zwölf Litern dahin."

Keine Herausforderung zu hoch

Derzeit sind - bis auf ein Back-up-Fahrzeug - alle Autos personalisiert, jeder ist also für sein Auto zuständig. Das betrifft die alltägliche Wartung und Reinigung der Fahrzeuge. Service und Reifenwechsel übernimmt ein Mitarbeiter Neuholds. Die Sauberkeit der Autos wird kontrolliert, zum "regelmäßigen Rapport muss aber keiner", schmunzelt Neuhold.

Ihm ist wichtiger, dass seine Mitarbeiter mit den Autos zufrieden sind und mit Erfahrung und Kompetenz oftmals schwierige Bausituationen lösen wie beispielsweise ein Fundament in einem nahezu unerreichbaren Wiener Innenhof. "Da haben wir die drei Meter langen Schrauben eben durchs Wohnzimmer getragen", erinnert sich der Profi, der auch etliche Promis wie Dancing Star 2019 Lizz Görgl zu seinen Kunden zählt und ist zu Recht stolz auf das durchdachte Bausystem: "Wir haben schon viele Bauprobleme gelöst und tolle Dinge gemacht, wo sich Kunden nicht nur Zeit und Schmutz, sondern auch viel Geld erspart haben."


Neuco Austria in Fakten

Unternehmen Neuco Austria ist das führende Unternehmen bei Schraubfundamenten und bietet darüber hinaus auch Fundamentplatten oder Fertiggaragen an. In der 2014 gegründeten Firma sind derzeit 14 Personen beschäftigt.

Fuhrpark

Marken: Ford, VW, Audi

Anzahl Pkw: 3 Anzahl Nfz: 5

Laufleistung durchschn.: 40.000 bis 80.000 km/Jahr

Behaltedauer: 5 Jahre

Fifty Shades of Grey

Fifty Shades of Grey

Leasing-Silber, Flotte(s)-Grau und Dienstauto-Weiß: Die heimischen Autos sind lackiert wie die Straßen, auf denen sie fahren. 2018 waren 76 Prozent aller Neuzulassungen schwarz, weiß oder grau beziehungsweise silber lackiert.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK