Er macht sein Spiel

Printer
Er macht sein Spiel

Seit zehn Jahren ist Sascha Stepanov "Herr" über die Casinos-Austria-/Österreichische-Lotterien-Flotte. Vielfältig und abwechslungsreich wie das Unternehmen ist auch der Fuhrpark. Das vorherrschende Modell bei den Lotterien ist jedoch der Peugeot 5008.

Advertisement

Die prinzipielle Freude am Job ist Sascha Stepanov, Fuhrparkmanager Casinos Austria/Österreichische Lotterien Gruppe, buchstäblich ins Gesicht geschrieben. Denn der Beruf des Fuhrparkmanagers ist ihm geradezu auf den Leib geschneidert: Freude am Auto, Freude an der Kommunikation und Freude daran, auf Veranstaltungen wie Messen oder Fahrzeugpräsentationen präsent zu sein. Zusammen mit generellem Interesse an Weiterbildung alles Dinge, die mehr oder minder zu den Basics für jeden Fuhrparkmanager zählen.

Zweites Standbein

Seit 17 Jahren ist IT-Spezialist Stepanov im Unternehmen. Vor zehn Jahren ging der damalige Fuhrparkmanager in Pension und Stepanov dachte, dass "ein zweites Standbein neben dem IT-Einkauf nicht schaden kann". Die Kombination der beiden anspruchsvollen Tätigkeiten ist eine nicht zu unterschätzende Herausforderung: "Die Aufgaben als IT-Einkäufer und jene des Fuhrparkmanagers unter einen Hut zu bringen, ist nicht immer leicht. Denn beide sind Fulltime-Jobs."

Daneben gilt es, dem Markt zu folgen und die besten Konditionen für das Unternehmen zu bekommen. Und auch das richtige Produkt für den "internen Kunden" zu finden und vorzuschlagen. Und da gilt

Alles ist möglich!

Der Unternehmens-Slogan ist Programm. Im Managementbereich kann sich daher fast jeder sein Lieblingsauto aussuchen, vorausgesetzt es ist kein Cabrio, Sportwagen oder Pick-up und entspricht den Wert- und CO2-Vorgaben. Die wichtigsten Kriterien bei der Casinos-Austria-Flotte sind Sicherheit der Mitarbeiter, Umweltfreundlichkeit (Trend zur e-Mobilität)und selbstverständlich auch der Preis. Im Lotterien-Außendienst ist es daher aktuell der Peugeot 5008, mit dem die Mitarbeiter eine enorme Freude haben. Die Fahrzeuge sind topausgestattet und haben neben Gesundheits- und Massagesitzen auch die wichtigsten Fahrerassistenzsysteme an Bord. Das auffälligste von allen - die Flotte ist generell nicht gebrandet - ist das tipp3 Bet-Mobil der Österreichischen Sportwetten GmbH mit der Marke tipp3. Das BetMobil, als Ausnahme, ist gebrandet und dadurch Fußballfans bekannt, da es oft vor Stadien zu finden ist. Fußballexperten können hier Sportwetten-Tipps bequem vor Ort abgegeben.

Im Sinne der Umwelt

Insgesamt gibt es 120 Fahrzeuge im Fuhrpark, 99 Prozent davon sind Pkw. Darunter gibt es, dem Trend zur Umweltfreundlichkeit Rechnung tragend, mittlerweile sieben reine Elektrofahrzeuge und sieben Hybridautos.

Team-Work

Das gesamte Management der Autos obliegt Stepanov. Service und Reparaturen werden in den Markenwerkstätten erledigt, für die Pflege sind die Nutzer selbst zuständig. Das System hat sich bewährt, sowohl die Mitarbeiter als auch Fuhrparkmanager sind zufrieden. Ob Stepanov einen Tipp für Kollegen in seiner Position hat? - Natürlich, gleich mehrere: netzwerken und damit intern wie extern kommunizieren. Weiterbildung ("Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit"). Und: "Werden Sie Mitglied beim Fuhrparkverband, da es dort laufend interessante Veranstaltungen und die neuesten Informationen zum Thema Fuhrpark gibt."

Casinos Austria in Fakten

Unternehmen Aufbauend auf über 50 Jahren Erfahrung, bieten Casinos Austria Glücksspiel, Wetten und Entertainment. Die erste Verantwortung gilt dabei den Kundinnen und Kunden. Die Casinos Austria sind eine Unternehmensgruppe, deren gemeinsames Handeln vom Grundsatz des "Responsible Gaming" und einer nachhaltigen gesellschaftlichen Verantwortung geprägt ist.

Mitarbeiter ca. 4000 in der Casinos Austria Gruppe (Casinos Austria AG, Casinos Austria International, Win2Day, WinWin,Österreichische Sportwetten tipp3, Österreichische Lotterien,...)

Fuhrpark Marken: Schwerpunkt Peugeot und gängige Management-Marken
Laufleistung durchschnittlich: ca. 30.000 km/Jahr im Außendienst, ca. 25.000 km/Jahr im Management
Behaltedauer: 1 Jahr Außendienst, 4 Jahre Management

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK