Seat Mii electric: E für alle

Printer
Seat Mii electric: E für alle

Mit dem Mii electric bringt Seat ab Jänner 2020 ein E-Auto auf den Markt, das im besten Fall 14.990 Euro kostet. Weitere Fahrzeuge sind bereits in der Pipeline.

Advertisement

36,8 kWh große Batterie und 260 Kilometer Reichweite: Der reguläre Listenpreis des 83 PS starken Elektrikers beträgt 20.990 Euro, mit allen Förderungen zahlen Private 17.690 Euro. Zusätzlich draufgelegt wird die ÖBB Österreichcard Classic im Wert von 1.900 Euro (für ein Jahr). Managing Director Wolfgang Wurm: „Elektromobilität ist urban, für die lange Distanz kann man mit unserem Angebot den Zug nehmen.“

Unternehmerkunden bekommen stattdessen 2000 Euro Unternehmerbonus. Wird der Mii electric dann noch über die Porsche Bank finanziert und versichert, folgen weitere Boni. Unterm Strich kommt der E-Spanier dann auf 14.990 Euro: „Das Fahrzeug ist ab jetzt bestellbar, die Verkäufer werden bereits geschult. Die Markteinführung beginnt mit der Vienna Autoshow 2020“, so Wurm, „als Neuheit bieten wir auch ein Operating Leasing ohne Anzahlung an, bei dem der Importeur das Restwertrisiko übernimmt.“

Sechs weitere E-Fahrzeuge bis 2021

Bis 2021 sollen weitere sechs BEV- bzw. PHEV-Fahrzeuge auf den Markt kommen, darunter der Tarraco Plug-in, der El Born und der Cupra Formentor. Laut Simmer übertreffe die neue Cupra die daran gesetzten Erwartungen mit bisher 20.600 Fahrzeugauslieferungen. Auch bei diesen Elektromodellen will Wurm ähnliche Angebote vorlegen, „so kommt man ins Volumen mit der Elektromobilität.“

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK