Fahrzeugpreise im Wandel

Printer
Fahrzeugpreise im Wandel

Es ist nicht immer nachvollziehbar, warum sich Fahrzeugpreiseändern. Bereits eine adaptierte Besteuerung betrifft unterschiedliche Motorisierungsvarianten auf verschiedene Weisen, dazu kommen markeneigene Anhebungen oder Senkungen.

Advertisement

"Punkto Preisgestaltung tut sich insofern sehr viel, da einerseits mehr Fahrzeuge des Modelljahrs 2021 auf den Markt kommen, diezunehmend entsprechend einer EU-Verordnung schon das DAB-Plus-Radio eingebaut haben", sagt Andreas Kral, Country Manager des in Wien ansässigen Automobildatenanbieters Jato Dynamics Austria GmbH. "Wir haben aber auch massive Anpassungen der Preise teilweise aufgrund von Optionsänderungen, Einstellung oder Neuauflagen von Motoren festgestellt", sodass diese mit denen der Zeit vor der Pandemie nicht direkt vergleichbar seien. Ein Jato-Report von Ende 2019 bis April 2020 zeigt alle Preisänderungen und den Grund dafür auf.

Hingewiesen wird dabei nicht zuletzt darauf, dass auch ein gleichbleibender Preis eine Änderung darstellen kann, wenn Extras dazu- oder wegkämen. Kral spricht entsprechend von "zunehmend schwieriger zu durchschauender Komplexität". Eine weitere Beobachtung sind oftmals teurere Einstiegsmodelle, da entweder schwächere Motorisierungen aus dem Programm fallen oder Extras dazukommen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK