• Home
  • News
  • Flottes Know-how in der Steiermark

Flottes Know-how in der Steiermark

Printer
Flottes Know-how in der Steiermark

Der Fuhrparkverband Austria (FVA) bietet mit der neuen Niederlassung in der Steiermark nun auch ansässigen Unternehmen vor Ort Know-how aus der Praxis in Sachen Fuhrparkverwaltung. Dafür sind zahlreiche weitere Events und Seminare in Planung.

Advertisement

Der Fuhrparkverband Austria (FVA) expandiert ins grüne Herz Österreichs. Nach Wien und Salzburg organisiert der FVA Covid-19-verzögert seit Ende September auch in Graz Seminare und Events, die für alle interessierten Fuhrparkmanager und flottenverantwortlichen Personen als Plattform für den Informations- und Know-how-Austausch dienen. Henning Heise, Obmann Fuhrparkverband Austria: "Unser Bemühen ist es, ganz Österreich mit unseren Veranstaltungen zu bespielen. Denn wir wollen jedem Unternehmen, das einen Fuhrpark betreibt, unkompliziert vor Ort in Sachen Fuhrparkverwaltung Optimierungspotenziale aufzeigen und Erfahrungen weitergeben können. Mit der Kick-off-Veranstaltung in Graz haben wir dafür in Südösterreich eine weitere ideale Basis geschaffen."

Expertise zum Thema E-Mobilität

Das erste Event fand am 29. September 2020 statt und wurde gemeinsam mit der Energie Steiermark AG organisiert. Das inhaltliche Kernstück der Veranstaltung -aufgrund der gesetzlichen Vorgaben der Corona-Pandemie wurde das Live-Event kurzfristig in ein Webinar mit Livestream und Chat reorganisiert -war die Elektromobilitätsstrategie der Energie Steiermark. Heise: "Elektromobilität ist für Fuhrparks ein brandaktuelles Thema, das gleichzeitig große Begeisterung weckt und viele Fragen aufwirft. In Sachen Fahrzeugauswahl, Ladeinfrastruktur, Förderungen und Co gibt es derzeit noch ein großes Aufklärungsbedürfnis. Deshalb will der FVA mit der Erfahrung seiner 70 Mitglieder weiteren Unternehmen leere Kilometer in Sachen Recherchearbeit, Anschaffung und Betrieb von E-Fahrzeugen in Firmenflotten ersparen und niederschwellig Informationen weitergeben. Mit der Energie Steiermark haben wir dafür einen kompetenten, innovativen und vertrauensvollen Partner gewonnen, der das Ansehen der steirischen Unternehmen genießt und umfassende Expertise zu diesem Thema mitbringt."

Das Online-Seminar "Fit für die Zukunft: Strategie Elektromobilität der Energie Steiermark" Ende September bildete dabei den Auftakt zur Webinar-Reihe des Fuhrparkverband Austria. Im Oktober und November finden weitere Webinare zum Thema Schadenmanagement (Crash&Cash - Modernes Schadenmanagement im Firmenfuhrpark, 27.10.2020) und Fuhrparkmanagement-Software (Hard Facts dank Software: Digitale Tools für professionelles Fuhrparkmanagement, 17.11.2020) statt.

Heise: "Sobald es die Entwicklung der Pandemie wieder zulässt, werden wir das Erfolgsmodell unserer Seminartätigkeit vor Ort wieder aufnehmen. Persönlich bei Veranstaltungen zu sein, vom Fachwissen unserer Vortragenden zu profitieren und bei Gesprächen mit erfahrenen Fuhrparkleitern die eine oder andere Idee für den eigenen Fuhrpark mitzunehmen, isthoffentlich bald wieder möglich."

Anmeldung und weitere Informationen zu den Webinaren: office@fuhrparkverband.at oder www.fuhrparkverband.at Kein Kostenbeitrag für Mitglieder, Seminargebühr für Nichtmitglieder: 55 Euro

Online: Crash&Cash - Modernes Schadenmanagement

27. Oktober 2020,15:00 bis 17:00 Uhr

"Unfall -Reparatur -Versicherungstarif: Wer die Schadenquote nicht im Blick hat, kommt in einen Teufelskreis steigender Kosten." Rene Dietzel, Innovation Group

Kurzbeschreibung des Seminars:

Warum sollte Schadenmanagement in Fuhrparks eine große Rolle spielen? Was bedeutet ein negativer Schadenverlauf und welche negativen Auswirkungen hat das auf die Kosten? Was bedeutet "proaktives Schadenmanagement"? Wie können Firmenfuhrparks die Anzahl der Schäden und die Kosten der Instandsetzung reduzieren? Und welche Rolle spielen dabei alternative Reparaturmethoden?

Online: Hard Facts dank Software Digitale Tools für professionelles Fuhrparkmanagement

17. November 2020,18.00 bis 20.30 Uhr

"Viele Fuhrparkmanager scheuen die Investition in eine Fuhrparkmanagement-Software und die Umstellung auf ein neues System. Ich erkläre Ihnen, warum sich der Schritt dennoch lohnt, welche Funktionen Sie wirklich brauchen und wohin die Entwicklung geht", so Mag. (FH) Andreas Egger von der community4you AG.

Kurzbeschreibung des Seminars: Digital ist auch in der Fuhrparkverwaltung längst nicht mehr egal: Von der einfachen Stammdatenverwaltung bis zur vollumfänglichen Kontrolle und automatisierten Abwicklung der Fuhrparkprozesse durch Software und Apps ist heute alles möglich.

 

 

Über den Fuhrparkverband Austria
Der Fuhrparkverband Austria (FVA) versteht sich als Sprachrohr, Netzwerk und Kompetenzpartner für Fuhrparkverantwortliche in Österreich. Mit Events und Seminaren wird einerseits der Gedanken- und Erfahrungsaustausch innerhalb der Fuhrparkbranche gefördert, andererseits erhalten fuhrparkbetreibende Unternehmen über den Verband fundierte Informationen zur Verbesserung der Verwaltung ihrer eigenen Firmenflotte. Aktuell zählt der FVA 70 Mitglieder, die knapp 18.600 Firmenfahrzeuge in Österreich verwalten und im Rahmen der Unternehmensmobilität betreiben. Seit der Gründung im Jahr 2017 wurden 35 Seminare und Events veranstaltet. Ab Herbst 2020 werden neben Wien auch Seminare in Graz und Salzburg abgehalten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK