Individualität ist gefragt

Printer
Individualität ist gefragt

Gerade bei Nutzfahrzeugen ist ein individueller, auf den Einsatzzweck abgestimmter Um-oder Aufbau oft der Schlüssel zum Erfolg. Mit Lagermax hat Ford Austria hier den perfekten Partner zur Seite.

Advertisement

Im Vorjahr hat Ford mehr Nutzfahrzeuge in Österreich verkauft als jeder andere Hersteller. Einer der Gründe für den Erfolg der Ford Motor Company in Österreich, insbesondere im Nutzfahrzeugsegment, sind die individuellen Lösungen, die Ford zusammen mit seinen zertifizierten Umbaupartnern anbietet. Seit bald drei Jahrzehnten zählt die Firma Lagermax zu den verlässlichen und auch sehr engen Partnern von Ford. Verantwortlich für die Logistik zahlreicher Marken in ganz Österreich, ist Lagermax auch ein wichtiger Ansprechpartner für marktspezifische Umbauten. Ein Angebot, von dem Ford bei verschiedensten Modellen Gebrauch macht.

Von der Beklebung bis zum Totalumbau

Das beginnt bei der simplen Beklebung eines Sondermodells und reicht über steuerlich relevante Adaptionen bis hin zu umfassenden Umbauten, wie sie bei speziellen Branchenmodellen gefragt sind. Umgebaut werden dabei nicht nur Kastenwagen, sondern auch Fahrgestelle und natürlich das Pick-up-Modell Ranger. Neben den gewerblichen Kunden, für die Ford verschiedene Modelle bei Lagermax umrüsten lässt, sind es auch viele Nutzer im sensiblen Kommunal- und Einsatzfahrzeugsegment, die bedient werden können. Im Fokus stehen hier Mannschaftsbusvarianten, die Ausrüstung mit Dachträgern oder Signalanlagen, aber auch umfassende Eingriffe wie der Aufbau eines Kippers oder die Integration einer Ladebordwand. Allen Modellen gemein ist hier nicht nur ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch die obligatorische behördliche Abnahme, die mehrmals wöchentlich direkt bei Lagermax erfolgt.

Vom Multifunktionsbus zum Camper

Neu – und ein weiterer Beweis dafür, wie kreativ und zugleich auch wie schnell Lagermax gemeinsam mit Ford auf Marktanforderungen reagieren kann – ist der Ford Transit Custom Flexibus. Optional auch mit Aufstelldach ausgerüstet, taugt diese Variante während der Woche als vollwertiges Arbeitsgerät und kann dank des integrierten Multifunktionsbodens samt Schienensystem binnen weniger Minuten zum Camper für die ganze Familie umgerüstet werden. Durch das Zurückgreifen auf die Pkw-Version als Basis für den Flexibus ist er von der bevorstehenden NoVA-Erhöhung nicht betroffen, sondern wird ganz im Gegenteil dadurch für Unternehmer noch relevanter.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK