• Home
  • News
  • Banner stellt sich für die Zukunft auf

Banner stellt sich für die Zukunft auf

Printer
Banner stellt sich  für die Zukunft auf

Der Starterbatterieproduzenten aus Leonding eröffnet einen neuen Standort und startet die Agenda 2030. Bedacht wird nicht zuletzt die E-Mobilität.

Advertisement

Das schwierige Geschäftsjahr 2020/2021 konnte der Hersteller hochwertiger Starterbatterien mit einem kleinen Umsatzplus von zwei Prozent abschließen. Ende 2020 zog Banner noch einen Großauftrag an Land, rund 1,5 Millionen Blei-Säure-Batterien werden in den nächsten Jahren in die USA und nach Kanada geliefert. „Dieser Großauftrag trägt wesentlich zur Sicherung von Arbeitsplätzen in Österreich bei. Die neue Absatzregion Nordamerika führt zu einer noch besseren Risikostreuung“, sagt Andreas Bawart, kaufmännischer Geschäftsführer von Banner.

Bestehendes Gebäude statt Bodenversiegelung

Anfang Juni wurde der neue Produktionsstandort Thalheim bei Wels eröffnet. Dem Umwelt- und Nachhaltigkeitsgedanken verpflichtet, hat man sich mit einem bestehenden Betriebsgebäude gegen eine weitere Bodenversiegelung entschieden. In Thalheim werden Produkte für Elektrostapler, Golfcarts, Caravaneinsätze sowie weitere Stromspeicher für mobile und stationäre Anwendungen vom Band laufen. Nun zur zukunftsfitten Agenda 2030: Starterbatterien werden auch künftig das Kerngeschäft von Banner bleiben.

Das Geschäftsfeld Erstausrüstung sieht man als rückläufig an, das Aftermarket-Geschäft wird jedoch sehr stark anwachsen. So wird man sich einerseits auf das Ersatzgeschäft fokussieren, andererseits auf hochwertige AGM- und EFB- sowie Lkw-Batterien. Auch geografisches Wachstum soll angegangen werden. Banner setzt sich auch mit der Zurückdrängung des Verbrennungsmotors auseinander, wiewohl Blei-Säure-Batterien noch länger weltweit den Löwenanteil ausmachen. Für die Bordnetzversorgung von E-Autos wird an der nächsten Generation von Starterbatterien getüftelt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK