Nicht jede*r Mitarbeiter*in braucht ein eigenes Auto

Printer
Nicht jede*r Mitarbeiter*in braucht ein eigenes Auto
© Porsche Mobility / Aleksandra Kawka

Steffen Gersch – Geschäftsführer der Porsche Mobility GmbH

Interview: Warum Steffen Gersch von sharetoo Carsharing Unternehmen empfiehlt, die flexible, nachhaltige und effiziente Lösung mal selbst auszuprobieren.

Advertisement

Herr Gersch, Sie kommen aus der Automobil-Branche und setzen auf Carsharing – warum?
Shared economies ist bereits heute in vielen Bereichen selbstverständlich. Mitarbeiter*innen nutzen shared desks, weil sie nicht mehr die gesamte Arbeitszeit im Büro verbringen wollen. Sie teilen sich Jobs, weil full-time arbeiten nicht mehr für alle erstrebenswert ist. Und auch beim Auto bin ich überzeugt: Nicht jede*r braucht ein eigenes Auto.

Und wie funktioniert das?
Es ist klar, dass Mitarbeiter*innen, die berufsbedingt ständig lange Strecken auf der Straße zurücklegen, nicht zur primären Zielgruppe zählen. Wir sehen den Vorteil von Carsharing, wie wir es anbieten, darin Poolautos effizient nutzbar zu machen, sie quasi vom „Stehzeug“ in ein Fahrzeug zu verwandeln. Weil es im Handling einfach ist: Man sieht in der App, wann ein Auto frei ist, kann es direkt buchen. Man braucht sich nicht abzustimmen, wie man den Schlüssel weitergibt, weil auch das Auf- und Zusperren über die App voll digital funktioniert. Und wenn man beim Buchen auch noch vermerkt, welchen Kundenbesuch man erledigt, findet man das in der monatlichen Abrechnung. Man hat quasi nebenbei ein digitales Fahrtenbuch erstellt.

Das klingt sehr einfach – und auch nützlich für Unternehmen. 
Das ist auch die Rückmeldung, die wir von unseren Kund*innen bekommen – egal ob Firmenkunden oder Privatkunden. So einfach, dass viele dafür sogar aufs eigene Auto verzichten. Studien zu B2C-Carsharing gehen ja davon aus, dass ein Carsharing Auto 7-8 Privat-PKW ersetzt. Wenn man das auf Firmen umlegt, ist das auch ein großer Kostenfaktor, darüber hinaus erleichtert es Fuhrparkleiter*innen die Steuerung der Flotte. Zudem sind die Kosten sehr planbar: Unser Angebot ist ein echtes Komplettpaket von der Nutzung über Wartung und Schutzpaket. Darüber hinaus stellen eine 24h-Hotline zur Verfügung. Neben dem wirtschaftlichen Vorteil haben wir aber als Unternehmer auch eine Verantwortung der Gesellschaft und der Umwelt gegenüber, der wir auch Rechnung tragen, wenn wir hier Ressourcen sparen.

Sie setzen voll auf E-Fahrzeuge. Warum?
Wie gesagt: Wir haben eine Verantwortung. Gerade wir in der Automobilbranche müssen uns da Gedanken machen und uns den geänderten Anforderungen an Mobilität anpassen. Wir bieten in unserem Carsharing ausschließlich die neuesten E-Fahrzeuge aus dem VW-Konzern an und schauen sehr genau darauf, wo wir CO2-Emissionen einsparen können, insbesondere im Betrieb der Fahrzeuge. Wenn wir z.B. mit Carsharing-Angeboten die Anzahl der Fahrzeuge reduzieren, die ungenützt herumstehen und damit auch noch Parkflächen benötigen.

Und wie bringen Sie das zu den Menschen?
Viele sind überrascht, wie einfach unser Angebot funktioniert. Es ist uns wichtig, E-Mobilität mit unserem Carsharing möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. In Wien haben wir auch in Kooperation mit der Stadt Wien und den Wiener Linien schon jetzt knapp 100 Fahrzeuge auf der Straße, und es werden immer mehr. Und unsere Erfahrung ist: Wer Carsharing – und E-Autos – mal ausprobiert hat, ist meist begeistert und fährt wieder mit uns.

******

Jetzt testen: 3 Monate CUPRA Born
Unternehmen, die das E-Carsharing für ihren Betrieb ausprobieren möchten, bietet sharetoo bis Jahresende eine einfache Möglichkeit: Holen Sie sich den CUPRA Born für 3 Monate und testen Sie mit Ihren Mitarbeiter*innen die flexible Fuhrparkerweiterung.

Alle Infos unter sharetoo.at/testaktion

 

Über sharetoo:

  • Stationsbasiertes E-Carsharing
  • Mit den neuesten Elektrofahrzeugen aus dem VW-Konzern
  • Einfaches Handling über die intuitive sharetoo App (Buchen, Auf- und Zusperren)
  • Österreichweit über 120 Fahrzeuge in über 30 Städten und Gemeinden im Einsatz
  • Maßgeschneiderte Angebote im B2B-Bereich, speziell für Unternehmen, Bauträger, Städte & Gemeinden