Outsourcing im Trend

Printer

2012 konnte Arval den Fahrzeugbestand weiter ausbauen. Kein Wunder: Rundumdienstleistungen für Firmenflotten, wie sie das Unternehmen federführend anbietet, liegen voll im Trend.

Knapp 3.300 Firmenautos, vom Stadtflitzerüber die Oberklasselimousine bis zum leichten Nutzfahrzeug, betreut derzeit die österreichische Tochtergesellschaft von Arval. In den vergangenen Jahren ist diese Zahl kontinuierlich gewachsen. Geschäftsführer Andreas Kral ist überzeugt, dass der Aufwärtstrend auch 2013 anhalten wird: "Unser Augenmerk liegt auf qualitativem Wachstum im Full Service Outsourcing. Das heißt, dass wir unseren Kunden immer mehr Aufgaben rund um ihren Fuhrpark abnehmen."

Kompetenter Dienstleister Ein Beispiel dafür ist die Direktkommunikation mit den Firmenwagenfahrern: Das Einverständnis des jeweiligen Kunden vorausgesetzt, übernimmt Arval andernfalls zeitraubende Aufgaben von der Übergabe der Fahrzeugmappen bis zur Tankkartenabwicklung. Darüber hinaus ist sogar die komplette Konfiguration des nächsten Firmenwagens online möglich, wobei die Fahrzeug-,Motorisierungs- und Ausstattungsauswahl kundenspezifisch eingeschränkt werden kann. "Damit werden bei unseren Kunden Ressourcen frei, die sie zur Optimierung ihres Kerngeschäfts verwenden können", unterstreicht Kral.

Noch etwas wird für Flottenbetreiber immer wichtiger: Die Betrachtung der Gesamtkosten über die Fahrzeugnutzungsdauer, im Fachjargon "Total Cost of Ownership" (TCO) genannt. Auch dabei kommt den Firmen die jahrzehntelange internationale Erfahrung von Arval zugute -ebenso wie bei den Fahrzeugreparaturen, für die der Fuhrparkbetreiber ein eigenes Netz an qualifizierten Werkstattpartnern aufgebaut hat. Mehr dazu erfahren Sie in der nächsten Ausgabe von FLOTTE&Wirtschaft! (HAY)

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK