Transport ist ihm nicht fremd

Printer

Vor einigen Wochen haben wir die Qualitäten des 508 SW Kombi überprüft, jetzt ist die Limousine des Peugeot-Flaggschiffs dran.

Advertisement

In gewisser Weise wirkt ein Viertürer natürlich eleganter als ein Kombi. Transportiert wird höchstens die Aussage: "Ich muss nichts mitschleppen." Nun ja, der Peugeot 508 ist trotzdem nicht schlecht aufgestellt, was die Transportqualitäten betrifft. 515 Liter Kofferraum sieht man dem schlanken Franzosen gar nicht an. Klappt mandie Rückbank um, erhält man 1.381 Liter Gepäckraum -das erinnert an manchen Lifestyle-Kombi.

Sparsamer Powerdiesel

Weröfter vollbepackt unterwegs ist, dem sei der 163 PS starke 2.0 HDi empfohlen. Mit 340 Newtonmeter Drehmoment schleppt er die Ladung auch bergwärts, ohne angestrengt zu wirken. Auf eiligen Geschäftsreisen bei den deutschen Nachbarn könnten 226 Kilometer/Stunde erreicht werden. Peugeot-Kunden werden das aber weniger auskosten, erzieht einen das 4,79 Meter lange Fahrzeug doch eher zum Gleiten. Ohne Highspeed-Etappen lag der Testschnitt bei knapp über sechs Litern. Die gute Allure-Ausstattung beinhaltet unter anderem Klimaautomatik, Tempomat, Navi und Einparkhilfe. Erfreulich für Vielfahrer:die autonome Telematikeinheit für Not-und Pannenhilfe. Der Kombi-Aufpreis liegt bei 1.900 Euro.

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Die Registrierungspflicht für Wertkarten treibt so einigen Firmenkunden den Schweiß auf die Stirn. Schließlich sind viele solcher SIM-Karten bei Standheizungen, aber auch im Flottenmanagement im Einsatz. Eine Registrierung ist für Unternehmen kompliziert, mit 1. September könnten Anwendungen ausfallen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK