Flotte Worte

Printer

Vor einiger Zeit flatterte eine Lenkererhebung ins Büro. Ein paar Wochen später lag eine Strafverfügung der Bezirkshauptmannschaft Wien-Umgebung in meinem Briefkasten.

Advertisement

Kein alltäglicher Vorgang, für einen Vielfahrer aber auch nichts gänzlich Unbekanntes. Außergewöhnlich war jedoch der Grund für die 50-Euro-Strafe: "Beim Vorschriftszeichen, Halt" zwar vor der Kreuzung angehalten, jedoch nicht an der auf der Fahrbahn angebrachten Haltelinie", so die "Tatbeschreibung" im O-Ton. Wie bitte? Ein Strafverfahren wegen einem halben Meter vor oder hinter einer Haltelinie? Es geht hier nicht um einen (verkraftbaren) Betrag oder um die Buchstabendes Gesetzes. Es geht darum, dass das hehre Ziel der Verkehrssicherheit zum Abkassieren missbraucht wird. Ebenso, wie das berechtigte Anliegen des Umweltund Gesundheitsschutzes für unsinnige Feinstaub-Fahrverbote herhalten muss. Kein Wunder, dass die Verdrossenheit mit Politik und Behörden stetigsteigt! Hinter den Floskeln steckt oft nur mehr ein Apparat, der jeden Bezug zur Lebensrealität verloren hat.



(Philipp Hayder Verlagsleiter)
Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Die Registrierungspflicht für Wertkarten treibt so einigen Firmenkunden den Schweiß auf die Stirn. Schließlich sind viele solcher SIM-Karten bei Standheizungen, aber auch im Flottenmanagement im Einsatz. Eine Registrierung ist für Unternehmen kompliziert, mit 1. September könnten Anwendungen ausfallen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK