Autohändler in Erklärungsnot

Printer
Autohändler in Erklärungsnot

Komm.-Rat Prof. Burkhard Ernst

In einem offenen Brief an die ECO-Redaktion des ORF äußert Komm.-Rat Prof. Burkhard Ernst, LGO des Fahrzeughandels Wien, Bedenken zum kürzlich ausgestrahlten Beitrag „Gefragte Autos: die neuen Modelle und die höchsten Rabatte“.

Advertisement

„Beim Ford Focus ist ein Rabatt von 40 Prozent möglich. Beim Opel Corsa 32. Einen 7er BMW gibt es um 30 Prozent günstiger. Beim Skoda Octavia gibt es 28 Prozent Rabatt. Und bei einem Kia Cee’d sind 27 Prozent möglich. Und so können Sie noch mehr rausholen…“ wurde im Laufe der Sendung verlautbart.

 

Dabei würde die Verwendung von Autogott-Rabatten, die bei von Kunden selbst konfigurierten Neuwagen nicht zu erzielen sind, als repräsentative Preisnachlässe „bei den Konsumenten Erwartungen wecken, die nicht erfüllt werden können und die Autohändler in Erklärungsnot gebracht werden“, kritisiert Ernst.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK