Neues Eich-Maß durchgesetzt

Printer
Neues Eich-Maß durchgesetzt

Dipl.-oec. Andreas Westermeyer, BA MLS: „Die Novelle des Maß- und Eichgesetzes erspart der Werkstatt einige 1.000 €!“

Mit der Novellierung des Maß- und Eichgesetzes, das am 17. Mai 2017 im Parlamentsplenum beschlossen werden soll, hat die Bundesinnung der Kfz-Techniker eine deutliche Ersparnis für die Werkstätten erkämpft.

Im Wirtschaftsausschuss des Nationalrats wurde dei Novelle des Maß- und Eichgesetzes am 11. Mai bereits beschlossen: Einige der bisher erforderlichen Eichungen wurden gestrichen, andere, weiterhin verpflichtende wurden von bisher alle 2 Jahre auf künftig alle 4 Jahre ausgedehnt.

 

„Wir haben lange dafür gekämpft, dass die EU-Richtlinie nicht verschärft umgesetzt wird und es somit zu einer Entlastung für unsere Mitglieder kommt“, sagt Dipl.-oec. Andreas Westermeyer, BA MLS der Referent der Bundesinnungsgruppe Metall, Elektro, Sanitär, Mechantronik und Fahrzeugtechnik: „Mit dieser Novellierung ersparen sich unsere Mitglieder in Zukunft mindestens die Hälfte der bisherigen Kosten für die Eichung von Geräten!“. Bei mindestens 70 eichpflichtigen Geräten seien das „schon einige 1.000 Euro“.

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK