Partner mit Durchblick

Printer

E-Fahrzeuge werden in den nächsten Jahren zu einem integralen Bestandteil von Firmenauto-Fuhrparks werden. Der TÜV Austria bietet deshalb eine gesamtheitliche Lösung an, die sämtliche Analyse-, Beratungs-und Umsetzungsleistungen umfasst.

Beim Fuhrparkmanager laufen alle Fäden zusammen. Dabei ist es nicht leicht, den Überblick über alle flottenrelevanten Aspekte zu behalten. Gerade in Zeiten der Diesel-Debatte, drohenden Fahrverboten und einer kollektiven Verunsicherung müssen die Mobilitätsbedürfnisse der Mitarbeiter, der steigende Kostendruck im Unternehmen,strengere Umweltauflagen und Co im Auge behalten werden. Doch gerade im stark wachsenden Bereich der E-Mobilität tun sich viele mit Entscheidungen schwer, da sich die Höhe der Einsparungsmöglichkeiten erst nach einer umfassenden Fuhrparkanalyse durch einen kompetenten Partner offenbart.

Gesamtheitliches Angebot

Einüberaus erfahrener Ansprechpartner für alle Firmen, die einen verstärkten Einsatz von E-Fahrzeugen in der Firmenflotte planen, stellt der TÜV Austria Automotive dar. Mit "e-fleet -Der Fuhrpark der Zukunft" haben die Elektroauto-Spezialisten nämlich eine gesamtheitliche Lösung im Angebot. Kunden profitieren dabei von dem fachbereichsübergreifenden Know-how in den Bereichen Fuhrparkmanagement, Energieeffizienz (EnEffG -Transport), Förderungen, E-Mobilität, Ladeinfrastruktur und Fotovoltaikanlagen. Dabei wird im ersten Schritt der Kundenfuhrpark und das Mobilitätsverhalten der Mitarbeiter analysiert sowie die optimalen Fahrzeuge und nötige Infrastruktur definiert. Im Anschluss unterstützt e-fleet das Unternehmen von der Verhandlung der Vertragskonditionen und Finanzierungsform beim Fahrzeugeinkauf über die Errichtung von Ladestationen und Fotovoltaikanlagen am Firmengelände bis hin zur Einreichung der zahlreichen Förderungsansuchen. Darüber hinaus kann im Anschluss auch die komplette Fuhrparkverwaltung (vom Service bis zur Ersatzmobilität) an die TÜV Austria e-fleet ausgelagert werden.

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK