Mehr wissen, weniger zahlen

Printer

Alle Fuhrparkinformationen auf einen Blick: Das ermöglicht Sixt Leasing mit dem neuen Reportingsystem "Fleet Intelligence".

Advertisement

Wir bieten den Kunden Informationen in jeglicher Detailtiefe, vomÜberblick über die gesamte Flotte bis zum einzelnen Vertrag oder dem Beleg einer Buchung", erläutert Sales Director Johannes Posala -all das übrigens nicht nur am PC, sondern auch per iPhone-App. Einige Beispiele gefällig?

Flexibel und transparent

"Fleet Intelligence" errechnet beispielsweise anhand der bisherigen Laufleistung eines Fahrzeugs, wie viele Kilometer bis zum Ende der Laufzeit zurückgelegt werden und welche Rückoder Nachzahlungen daher zu erwarten sind. Der Kraftstoffverbrauch wird mit den jeweiligen Durchschnittswerten verglichen, sodass nötigenfalls Mitarbeiter zur Änderung ihrer Fahrweise aufgefordert werden können. Außerdem wird der CO 2 -Ausstoss analysiert, und das Portal erinnert an anstehende Rückgabetermine für einzelne Fahrzeuge.

"Unser Reportingsystem verzeichnet aufgrund seiner einfachen Bedienbarkeit, seiner hohen Flexibilität und seiner absoluten Transparenz eine überaus positive Resonanz am Markt", berichtet Posala von den ersten Präsentationen. Kein Wunder: Detaillierte Informationen ermöglichen es schließlich, die Mobilitätskosten nachhaltig zu senken.

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Die Registrierungspflicht für Wertkarten treibt so einigen Firmenkunden den Schweiß auf die Stirn. Schließlich sind viele solcher SIM-Karten bei Standheizungen, aber auch im Flottenmanagement im Einsatz. Eine Registrierung ist für Unternehmen kompliziert, mit 1. September könnten Anwendungen ausfallen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK