Micrasize me!

Printer

Ein Kleinwagen zweifelsohne, aber mit der Ausstattung eines Großen. Dazu gesellt sich noch ein überaus spritziges Triebwerk, das für ein sehr agiles Fahrverhalten sorgt.

Nissans Kleiner istäußerlich unaufgeregt hübsch. Ein fesches Blechkleid, das aber ohne große Highlights auskommt, die Spaltmaße sind exakt, die Türen fallen satt ins Schloss. Glänzen kann der Micra schon eher mit inneren Werten. Etwa mit dem wirklich gelungenen 1,2-Liter-Direkteinspritzer mit Kompressoraufladung und 98 PS sowie serienmäßiger Start-Stopp-Automatik.

Per Knopfdruck erwacht der Dreizylinder 1.2 DIG-S (Direct Injection Gasoline -Supercharged) zum Leben und zieht beim Tritt aufs Gaspedal spontan los. Er zaubert dem Fahrer vor allem zwischen 2.500 und 4.000 Umdrehungen pro Minute ein breites Lächeln ins Gesicht.

Der kraftvolle Motor will gefüttert werden

Doch wo viel Licht, da bekanntlich leider auch Schatten. So kostet der Nissan Micra mit dem DIG-S-Motor im Vergleich zum herkömmlichen 1,2-Liter-Motor mit 80 PS rund 1.600 Euro mehr. Darüber hinaus steht auch ein kräftiges Mehr auf der Tankrechnung. Im Testbetrieb gab sich der Motor mit einem Verbrauch von knapp 7 Litern deutlich durstiger als vom Hersteller versprochen, der 4,3 Liter als Durchschnittsverbrauch angibt.Der Micra 1.2 DIG-S wird in den drei bekannten Ausstattungen (Visia, Acenta, Tekna) angeboten; in Verbindung mit der CVT-Automatik sind allerdings nur die beiden höheren Ausstattungsgrade verfügbar.

Umfangreiche Serienausstattung

Manuelle Klimaanlage, sechs Airbags, aktive Kopfstützen vorn, ABS, ESP, elektrische Fensterhe ber vorn, Bordcomputer, Zentralverriegelung mit Fernbedienung gibt es bereits in der Basisversion Visia. Wer sich für die Top-Ausstattung Tekna entscheidet, bekommt nicht nur das Nissan Connect-System (Navigation mit 5-Zoll-Farbbildschirm und Touchscreen, iPod-Gateway, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und sechs Lautsprecher), Parkguide, Fahrtlichtautomatik, Regensensor, elektrisch anklappbare Außenspiegel, Panorama-Glasdach, Leichtmetallfelgen sowie Nebelscheinwerfer, sondern auch Klimaautomatik und Tempomat. Das alles kommt in einem äußerst aufgeräumten und einfach zu bedienenden Cockpit daher, dem lediglich ein Mehr an hochwertiger Haptik guttun würde. Schließlich muss Plastik heute nicht mehr schon von Weitem wie Plastik aussehen.

Micra Mouse

Viel Mouse für wenige Mäuse gibt es nun wieder mit den Sondermodellen Micra Mouse und Supermouse, die anlässlich des 40-jährigen Jubiläums von Nissan in Österreich angeboten werden: Die Preise beginnen bei 9.990 Euro, leider muss man bei diesen Mäusen aber auf den Kompressor-Motor verzichten.

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK