F1 Elektro-Racer

Printer

Eine spektakuläre Studie, die auf Renaults originellem Elektrozwerg Twizy basiert, sorgt für Aufsehen. Das Concept Car "Twizy Renault Sport F1" braucht den Vergleich mit der Königsklasse im Automobilsport nicht zu scheuen.

Advertisement

Heckspoiler, Karbonteile, Rennslicks und Formel 1-Hightech wurden hier verbaut. Den Fondnimmt das KERS-System der aktuellen Formel 1-Boliden ein, das dem Cityflitzer zu dem 13 kW/18 PS starken Elektromotor zusätzliche 60 kW/82 PS beschert und zu atemberaubenden Fahrleistungen verhilft. Der 564 kg schwere Elektro-Racer kann mit Fahrwerten des Renault Megane R.S. aufwarten, Tempo 100 erreicht er aus dem Stand in nur 6 Sekunden, seine Spitzengeschwindigkeit beträgt 110 km/h. Rennatmosphäre herrscht ebenfalls im Cockpit. Das Lenkrad stammt aus der Formel Renault 3.5. Dass der Über-Twizy jemals in Serie geht, ist unwahrscheinlich, da es sich, so Renault, um eine "reine Konzeptstudie" handelt.

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Die Registrierungspflicht für Wertkarten treibt so einigen Firmenkunden den Schweiß auf die Stirn. Schließlich sind viele solcher SIM-Karten bei Standheizungen, aber auch im Flottenmanagement im Einsatz. Eine Registrierung ist für Unternehmen kompliziert, mit 1. September könnten Anwendungen ausfallen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK