• Home
  • News
  • Die beliebtesten Firmenwagen des Landes

Die beliebtesten Firmenwagen des Landes

Printer
Die beliebtesten Firmenwagen des Landes

ALD Automotive | LeasePlan hat das Ranking der meistgeleasten Firmenwagen des letzten Jahres veröffentlicht. Es gibt ein klares Bekenntnis zur E-Mobilität, mit sieben BEV in den Top Ten. An der Spitze steht mit deutichem Abstand aber ein klassischer Dieselkombi.

Advertisement

Wer sich auf der Straße in den letzten Monaten ein wenig umgesehen hat, dürfte den Gewinner des LeasePlan-Rankings schon erahnen können: Der Škoda Octavia war 2023 mit deutlichem Abstand das meistbestellte Fahrzeug bei ALD Automotive | LeasePlan in Österreich, und neben ihm dominieren drei Marken die Top 10: VW (drei Modelle), BMW (drei Modelle) und Tesla (zwei Modelle). Das Model Y schaffte es dann auch auf Platz 2 der beliebtesten Firmenfahrzeuge, wenn auch mit deutlichem Abstand, gefolgt vom Golf auf Platz 3. Besonders auffällig: der hohe Anteil an Elektrofahrzeugen. Sieben der zehn meistbestellten Autos waren vollelektrisch.

Die Top 10 Firmenautos:

1. Škoda Octavia, Diesel (12,8 Prozent)
2. Tesla Model Y, Elektro (6,2 Prozent)
3. VW Golf, Diesel (5,2 Diesel)
4. Škoda Enyaq, Elektro (5 Prozent)
5. BMW i4, Elektro (4,9 Prozent)
6. BMW iX3, Elektro (3,3 Prozent)
7. VW ID.4, Elektro (2,8 Prozent)
8. Tesla Model 3, Elektro (2,6 Prozent)
9. VW Passat, Diesel (2,6 Prozent)
10. BMW iX1, Elektro (2,5 Prozent)

Klaudija Časar Torkar, Geschäftsführerin von ALD Automotive | LeasePlan Österreich: „Was sich bereits bei den Neuzulassungen im Vorjahr abzeichnete, bestätigt sich nun auch in unserem Beliebtheitsranking: Elektroautos verdrängen zunehmend die Verbrenner vom Markt. Ich bin überzeugt, dass bei weiter wachsender Modellvielfalt und sinkenden Preisen die Top 10 schon bald rein elektrisch sein werden. “

E-Mobilität im Gewerbe
Bei den Nutzfahrzeugen ergab sich letztes Jahr auch ein deutlicher Zugewinn an E-Transportern. Lange Zeit konnten diese aufgrund ihrer Limitationen nicht überzeugen. Die neuen Modellgenerationen im vergangenen Jahr brachten erstmals seit Jahren deutliche Verbesserungen:  Mit dem Fiat Scudo (Platz 5) befindet sich ein E-Transporter unter den Top 5. Die klaren Favoriten waren im Vorjahr jedoch der Ford Transit Custom (Platz 1) und der VW Transporter (Platz 2), die zusammen rund ein Drittel aller Nutzfahrzeugbestellungen ausmachten. „Ich freue mich, dass die Hersteller nun auch dem so wichtigen Geschäftsfeld der E-Nutzfahrzeuge mehr Aufmerksamkeit schenken und in die technische Weiterentwicklung investieren. Die Mobilitätswende kann nur gelingen, wenn für alle die Voraussetzungen geschaffen werden, auf saubere Mobilität umzusteigen“, so Časar Torkar weiter.

Steuerfallen beim Elektroauto

Steuerfallen beim Elektroauto

Wer es mit einem E-Auto richtig anstellt, kann eine Menge Steuern sparen. Entscheidend ist nur, alle Regeln zu beachten, vor allem, was den Vorsteuerabzug angeht, denn immer gilt dieser bei E-Autos nicht. Wir bringen einen Überblick über die wichtigsten Eckpunkte.

Erfahren Sie mehr