fleet.tech: Spritsparendes Fahrtenbuch

Printer
fleet.tech: Spritsparendes Fahrtenbuch

Der Pkw-Fitnesstracker von fleet.tech hat dazugelernt. Ab sofort sorgt er nicht nur für eine positive Beeinflussung der Fahrweise, sondern dient zugleich als einfache Möglichkeit, ein Fahrtenbuch zu führen.

Advertisement

Vor einigen Monaten haben wir mit dem Test des Pkw-Fitnesstrackers begonnen (mehr dazu hier), mittlerweile haben wir ein paar tausend Kilometer damit analysiert. So mancher, der sich mit der Auswertung beschäftigt und seinen Fahrstil entsprechend geändert hat, war verwundert, wie groß etwa das Spritsparpotenzial ausfällt. Jeder Fuhrparkleiter ist darauf bedacht, dass seine Fahrer schonend mit dem Material umgehen und dabei auch in Sachen Verbrauch nicht aus dem Rahmen fallen. Allein, das in der Praxis zu erreichen, ist oftmals schwierig bis unmöglich. Und genau hier kommt die Firma fleet.tech ins Spiel. Dort wurde ein "Beacon" genanntes grünes Kästchen entwickelt, das im Auto platziert wird und verschiedene Parameter aufzeichnet.

Anreiz zu Effizienz und Sicherheit

Die Fahrweise wird dabei nach unterschiedlichen Kriterien analysiert und ausgewertet. Die Sicherheit ist dabei ebenso Thema wie die Effizienz, beides Parameter, die sich kostenseitig spürbar in jedem Fuhrpark niederschlagen. Mit dem kürzlichen Update ist ein weiterer Faktor hinzugekommen, der im täglichen Straßenverkehr leider nur zu oft auffällt. Die Rede ist von der Nutzung des Mobiltelefons während der Fahrt. Wer nun als Fahrer Angst vor der totalen Überwachung durch seinen Arbeitgeber hat, kann beruhigt werden. Der Fuhrparkleiter sieht zwar die Gesamtbewertungen bei Effizienz und Sicherheit, nicht aber, wo und wann der Fahrer unterwegs war. Auch die Info zur Nutzung des Handys soll dem Fahrer als Warnung dienen - erst recht, da angegeben wird, wie viel Meter man mitunter im Blindflug zurückgelegt hat -, wird aber nicht weitergeben. Als Ansporn kommen die Fahrer in ein firmeninternes Ranking, wo sich dann herauskristallisiert, wer sicher und effizient fährt und wer noch an seinem Fahrstil arbeiten sollte. Kombiniert man das Ranking mit einem Incentive, ist der Anreiz noch einmal größer. Als Fuhrparkleiter hat man mittels Webzugang nicht nur die Möglichkeit, die Fahrer zu verwalten und die richtigen Automodelle zuzuordnen, sondern bekommt auch einen Überblick zur Situation der gesamten Flotte, wie im Bild rechts zu sehen.

Eingebautes Fahrtenbuch

Und noch einen weiteren wichtigen Punkt hat das Update mit sich gebracht. So ist es nun auch möglich, die aufgezeichneten Fahrten im neuen Menüpunkt "Fahrtenbuch" in geschäftliche und private Fahrten zu gliedern.

Mehr zum Thema

Mehr Sicherheit, weniger Verbrauch

Zur Effizienz motivieren

Link: fleet.tech

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK