• Home
  • Auto
  • Skoda Fabia Combi: Das Gegenteil der grauen Maus

Skoda Fabia Combi: Das Gegenteil der grauen Maus

Printer
Skoda Fabia Combi: Das Gegenteil der grauen Maus

Mit dem Fabia Combi sprengt Skoda beim Platzangebot die Segmentswertung. Vor allem der 110 PS starke Monte Carlo ist ein echter Spaßvogel - mit markentypischen praktischen Vorzügen.

Advertisement

Nein, dieser Fabia ist kein besonders scharfer RS - auch wenn das "Monte Carlo"- Optik-Paket ihm besonders dicke Backen verleiht und auf 17 Zoll große Alufelgen stellt. Auf der anderen Seite, ein Brot-und-Butter-Auto ist er mit 110 PS auch nicht. Im Gegenteil, er gehört im City-Gewühl wohl zu den agilsten Gefährten: Die Fahrleistungen sind nämlich überraschend sportlich. Immerhin werkelt unter der Haube bloß ein Dreizylinder-Benziner mit nur 999 Kubikzentimeter Hubraum. Dank Turbo hat der allerdings ordentlich Schmalz und springt in Verbindung mit dem Siebengang-DSG ziemlich pubertär von der grünen Ampel weg. Fest steht: Im Alltag vermisst man weder beim Auffahren auf die Autobahn noch beim Überholen auf der Landstraße ein zusätzliches Häferl oder noch mehr Leistung.

Ein Ort der Stille

Aber gut, das hätte man sich bei über hundert Pferdchen in einem Kleinwagen-Kombi schon ausmalen können, wirklich vom Hocker haut einen jedoch die Ruhe im Innenraum: Der Fabia ist nämlich ein Ort der Ruhe und das ist das Vermächtnis der für die Fahrzeugklasse sensationellen Dämmung. Wir haben keine Ahnung, wie die Tschechen das hinbekommen haben, aber dabei kann sich der direkte Mitbewerb echt etwas abschauen. Selbst bei Überschreitung des zulässigen Tempolimits - also laut Tacho bei 145 km/h - kann man sich quasi flüsternd unterhalten. Sensationell, denn eine ruhige Umgebung nimmt auch weiten Strecken ihren Schrecken, weil man gefühlt weniger schnell ermüdet.

Platz en masse

Apropos lange Fahrten: Das Platzangebot ist Skoda-typisch fantastisch, sprengt de facto die Kleinwagengrenze und mutet eine Klasse höher an. Das gilt nicht nur für Reihe eins und zwei, sondern auch für den Kofferraum, der im Normalzustand 530 Liter fasst und sich mit umgelegten Rücksitzen auf knapp 1.400 Liter erweitern lässt. Also alles perfekt? Na ja, nicht ganz. Das Infotainmentsystem ist zwar vom neuesten Stand, die Größe des zentralen Bildschirms hat aber schon etwas Mäusekino-Charakter. Mit Apple CarPlay holt man darüber hinaus in Sekunden sämtliche Handy-Gadgets ins Auto. Und auch die Mittelarmauflage ist für eher kleine Menschen etwas zu kurz geraten. Das war's aber auch schon mit den Schattenseiten, dennauch beim Verbrauch gibt sich der Fabia Combi mit 5,5 Litern keine Blöße.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK