Intelligenzausstieg

Printer

Da steigt das Verständnis aus: Um das klamme Stadtsäckel zu füllen, schnalzt Wien die Abgaben für Autofahrer nach oben. Und das, obwohl Straßenzustand, Parkplatzangebot und generell die Verkehrssituation zu wünschen übrig lassen.

Advertisement

Konkret steigen die Parktarife ab 1. März 2012 um rund 65 Prozent. Wer sein Fahrzeug die maximal erlaubten 2 Stunden in einer "Blauen Zone" parkt, muss statt 2,40 Euro dann 4 Euro berappen. Auch die Strafen für Falschparker steigen, was die Reduktion von 15 Euro beim "Parkpickerl" für Einheimische mehr als wettmacht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK