Mercedes vermietet Autos

Printer
Mercedes vermietet Autos

Ab sofort kann man bei Pappas Salzburg oder Merbag Wien Troststraße einen Mercedes bis zu einem Monat lang mieten. Weitere Standorte sollen folgen.

Advertisement

Ganz ganz streng genommen, ist die sterninterne Autovermitung Mercedes-Benz Rent nur eine logische Ergänzung zu den bisherigen Angeboten von Mercedes-Benz Financial Services, die man intern gerne als Absatzunterstützer bezeichnet. Schließlich wird bereits jeder zweite Mercedes in Österreich heute schon geleast über den eigenen Finanzdienstleister, und da passt die neue Kurzzeitmietlösung, die auch Flottenkunden ansprechen soll, eigentlich perfekt dazu.

So stehen bei Pappas Salzburg und Merbag Wien Troststraße jeweils 20 Fahrzeuge bereit: von der A-Klasse bis zur S-Klasse oder dem AMG GT, vom EQA bis zum EQS. Die Modelle können einfach und ohne Anmeldung über die Website rent.mercedes-benz.com reserviert und beim ausgesuchten Standort abgeholt werden. Die Dauer der Kurzzeitmiete beläuft sich auf maximal einen Monat (1–28 Tage). In naher Zukunft soll der Vermietungsservice auch in weiteren Bundesländern angeboten werden.

„Die Einführung der Kurzzeitmiete in Österreich ist ein weiterer Schritt, um Mobilität ganzheitlicher zu denken und entlang der Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden mitzugestalten“, sagt Agnieszka Kühn, Geschäftsführerin der Mercedes-Benz Financial Services. Sebastian Leitner, Projektleitung Mercedes-Benz Rent in Österreich, ergänzt: „Mit diesem Mietmodell hoffen wir künftig neue Zielgruppen mit kurz- bis mittelfristigem Mobilitätsbedarf für neue Fahrzeuge unserer Marke zu begeistern und langfristig zu binden.“

Steuerfallen beim Elektroauto

Steuerfallen beim Elektroauto

Wer es mit einem E-Auto richtig anstellt, kann eine Menge Steuern sparen. Entscheidend ist nur, alle Regeln zu beachten, vor allem, was den Vorsteuerabzug angeht, denn immer gilt dieser bei E-Autos nicht. Wir bringen einen Überblick über die wichtigsten Eckpunkte.

Erfahren Sie mehr