Der Neue steigt in den Ring

Printer
Der Neue steigt in den Ring

Audi hat sowohl den Avant als auch die Limousine umfangreich überarbeitet; beim S4 sorgt nun ein 6-Zylinder-Turbodiesel statt der bisherigen Benzinmotoren für Vortrieb

Es steht ein heißer Kombi-Herbst bevor, neben dem 3er Touring buhlt auch der neue Audi A4 als Avant und Limousine um Kundschaft, traditionell auch stark bei Firmenkunden.

Advertisement

Mercedes ist mit der neuen C-Klasse bereits im Vorjahr vorausgeeilt, nun komplettieren BMW mit dem 3er und Audi mit dem A4 das vor allem bei Dienstwagenfahrern begehrte deutsche Premium-Trio in der gehobenen Mittelklasse. Wobei nicht unerwähnt bleiben soll, dass es sich bei Mercedes und Audi um Facelifts, also Modellüberarbeitungen, handelt. Im Falle des A4 sind die durchaus tiefgehend, was sich zunächst am geschärften Exterieur bemerkbar macht. Innen sorgt das neue, große MMI-Touchdisplay für den Wow-Effekt, die Bedienung soll ähnlich wie bei einem Smartphone erfolgen. Unter der Haube des neuen A4 werken ausschließlich Turbomotoren zum Start im Herbst in einer Leistungsrange von 150 bis 347 PS, die beiden Einstiegsdiesel 30 TDI (136 PS) und 35 TDI (163 PS) werden kurze Zeit später nachgereicht. Spannend: Der neue S4 verfügt in Europa künftig über einen Sechszylinder-Turbodiesel mit satten 347 PS und 700 Newtonmeter Drehmoment. Tempo 100 steht nach nur 4,8 Sekunden an, die Effizienz soll deutlich über bisherigen Benzinern liegen. Insgesamt fünf Motoren sind mit einem Mild-Hybrid-System ausgestattet, das den Verbrauch im Alltag bis zu 0,3 Liter reduzieren soll. Alle A4-Modelle - mit Ausnahme des 150-PS-Einstiegsbenziners - sind ab sofort mit einem Automatikgetriebe (7-Gang-S-tronic oder 8-Gang-tiptronic) ausgestattet.

Bis zu 1.495 Liter Kofferraum

Wer den Offroad-Look schätzt oder wirklich des Öfteren abseits befestigter Pfade unterwegs ist, wird den ebenfalls überarbeiteten A4 allroad quattro zu schätzen wissen, der mit einem Benzin- und zwei Dieselmotoren zu haben ist. Das Kofferraumvolumen der Avant-Modelle liegt bei 495 Litern und lässt sich auf 1.495 Litererweitern, Gepäckraumklappe und Laderaumrollo sind beim neuen Audi A4 standardmäßig elektrisch angetrieben. (STS, Fotos: Werk)

Business-Talk mit Mag. Bettina Glatz-Kremsner

Business-Talk mit Mag. Bettina Glatz-Kremsner

Die Generaldirektorin der Casinos Austria AG und Vorstandsvorsitzende der Österreichischen Lotterien GmbH, Mag. Bettina Glatz-Kremsner, studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität in Wien. Bereits kurz nach dem Studium startete sie als Geschäftsführerin der ungarischen Tochtergesellschaft "Lotto Union" ihre berufliche Laufbahn bei den Österreichischen Lotterien. Glatz-Kremsner übt zudem auch weitere Vorstands-und Präsidialfunktionen wie zum Beispiel bei der Österreichischen Sporthilfe aus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK