Das Steyr Baby bleibt putzig

Printer
Das Steyr Baby bleibt putzig

Auch als Elektroauto verliert der Klassiker aus Österreich nichts von seinem Kindchenschema. Das Modell aus 1936 wurde von der HTL Steyr in etwa 400 Arbeitsstunden auf den lokal emissionslosen Antrieb umgerüstet.

Advertisement

Der 14 kW starke Motor ersetzt den Vierzylinder-Boxer und wird von zwei Li-Ion-Batterien (je 5,8 kWh) angetrieben. Damit sorgten dieSchüler bereits beim Stadtmarathon und beim Klimatag für eine große Show.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK