Kia für die Hilfe

Printer

Auf dem Gelände des Autohauses Nemeth in Eisenstadt erfolgte kürzlich die Übergabe der ersten 15 Kia Picanto an das Burgenländische Hilfswerk. Die Fahrzeuge wurden durch den Managing Director von Kia Austria, Mag.

Advertisement

Wilhelm Jelinek, sowie Honorarkonsul Ing. Peter Nemeth, Chef des gleichnamigen EisenstädterAutohauses, an den Obmann des Hilfswerks, Abg.z.NR Oswald Klikovits, übergeben. Jährlich legen die MitarbeiterInnen des Hilfswerks mehr als 1 Million Kilometer im Bundesland zurück. Insgesamt stehen dieses Jahr 30 Fahrzeuge zum Austausch an.

Das dreckige Dutzend

Das dreckige Dutzend

Der bahnfreie Montag zeigte dank kilometerlanger Staus die wahren Gründe auf, woran eine Mobilitätswende in Wirklichkeit scheitern würde. Und warum eine Lösung so schwierig ist.

Erfahren Sie mehr