Mit dem Lexus zum Luxus

Printer

DasÖtztal ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Von Sölden ausgehend lassen sich angenehm Trips zum Beispiel auf das Timmelsjoch, Vent oder das Kühtai unternehmen, noch dazu, wenn man mit einem Lexus unterwegs ist.

Konkret handelt es sich dabei um den RX 450h. Das Hybrid-SUV der japanischen Luxusmarke wird in Kombination von einem Elektro-und einem 3,5-Liter-V6-Benzinmotor angetrieben. Die Systemleistung beträgt 299 PS. Der Verbrauch wird mit moderaten 6,3 l/100 km und die CO 2 -Emission mit 145 g/km angegeben. Praktisch keine Wünsche offen lässt beim Lexus RX 450h das Sondermodell Limited Edition, die auf der Executive-Version basiert. Die exklusive Sonderausgabe wartet aber zusätzlich noch mit neugestalteten 19-Zoll-Felgen, einem abgedunkelten Kühlergrill, einem überarbeiteten Design der Bi-Xenon-Scheinwerfer in Form von getöntem Scheinwerferspiegel und einem Schiebedach auf. Serienmäßig sind auch ein HDD-Navigationssystem, ein Premium-Soundsystem mit 12 Lautsprechern, Rückfahrkameraund Lederpolsterung an Bord. Der Preis für den RX 450h Limited Edition liegt bei 73.872 Euro.

Mit so einem Gefährt lässt sich also die rund sechsstündige Fahrt von Wien nach Sölden ohne Probleme und Ermüdungserscheinung mühelos überstehen. Noch dazu wenn einem ein Hotel wie das Bergland erwartet, ein Haus im modernen Design, aber mit regionalen Attributen. Das alpine Aktivhotel bietet außerdem eineneigenen Sportshop, eine Skischule und die Anbindung via Schrägseilbahn in die Söldener Bergwelt. Der Wellnessbereich befindet sich auf höchster Ebene. Nicht nur qualitätsmäßig, sondern auch weil das 1.700 Quadratmeter große Das Bergland in Sölden ist ein Hotel mit VierSky-Spa im obersten Stockwerk angesiedelt ist, quasi über den Dächern von Sölden. Eines der Highligths ist dabei das Panorama-Outdor-Whirlbad mit einem atemberaubenden Blick auf die Ötztaler Bergwelt.

Wer ein Fan von historischen Fahrzeugen ist, dem sei die 14.Ötztal Classic ans Herz gelegt, die am 3. und 4. August über die Bühne geht. Mehr Informationen unter www.oetztal-classic.at.

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK