• Home
  • Service
  • Handy am Steuer: Kein Gefahren-Bewusstsein

Handy am Steuer: Kein Gefahren-Bewusstsein

Printer
Handy am Steuer: Kein Gefahren-Bewusstsein

Dramatische Autounfälle wegen Ablenkung durch das Handy nehmen zu. Eine Umfrage der VAV-Versicherung zeigt, dass sich viele Autofahrerinnen und Autofahrer die Gefahr nach wie vor unterschätzen.

Advertisement

„Wie die Ergebnisse unserer Umfrage zeigen, muss noch einiges an Aufklärungsarbeit geleistet werden“, so Dr. Norbert Griesmayr, Generaldirektor der VAV Versicherungs-AG. Je jünger die Fahrer sind, desto häufiger werden die verschiedenen Funktionen mobiler Endgeräte auch während des Lenkens eines Autos genutzt.

 

Fast die Hälfte aller Befragten bis 29 Jahre gab an, während der Fahrt fallweise Textnachrichten zu lesen, ein Drittel beantwortet diese sogar. Die Nutzung der vielfältigen Funktionen eines Handys steigt auch mit der Häufigkeit der Autofahrten pro Woche. Allerdings nehmen auch Autofahrer, die ihr Auto vergleichsweise nur sehr selten nutzen, während der Fahrt oft ihr Mobiltelefon zur Hand und sogar öfter als jene, die mehrmals wöchentlich fahren.


Alle weiteren Details zu den Umfrage-Ergebnissen finden Sie in der Fotogalerie.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK