Digitales Fahrtenbuch entwickelt

Printer

Das einfache Dokumentieren von Fahrten verspricht der ÖAMTC mit seiner App „mobito“. Mittels Exportmöglichkeit stehen die Daten dann für die Steuererklärung bereit.

Advertisement

Die kostenlose App „mobito“ wurde vom ÖAMTC entwickelt und soll als digitales Fahrtenbuch Zettelwirtschaft, Organisations- und Zeitaufwand reduzieren. Berufliche wie auch private Fahrten werden direkt im Fahrzeug mit wenigen Klicks dokumentiert. Die häufigsten Fahrten werden als Vorlage gespeichert und der Kilometerstand fortlaufend ergänzt.

 

Neben dem Fahrtenbuch verspricht die App weitere, hilfreiche Funktionen zur Organisation der eigenen Mobilität: Laufende und einmalige Ausgaben können erfasst, Belege mittels Fotofunktion gespeichert und der Durchschnittsverbrauch errechnet werden. Außerdem erinnert die App an Termine wie die Pickerl-Überprüfung und, wenn man in einer fremden Gegend parkt, findet man dank „Standort-merken"-Button sicher wieder zurück. Mit der inkludierten Sharingfunktion unterstützt „mobito" auch das Teilen des Fahrzeugs und dessen Zubehör (z. B. Dachboxen) mit anderen Usern.

Nachhaltigkeit mit System

Nachhaltigkeit mit System

Wie gut es sein kann, wenn der Fuhrpark einer anderen Abteilung untergeordnet ist, zeigt die Lebenshilfen-Soziale Dienste GmbH aus der Steiermark. Denn modernes Gebäude-Management hat durchaus interessante Ansatzpunkte für eine schlau verwaltete Flotte.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK