• Home
  • Umwelt
  • EL-MO Award prämiert Projekte zur E-Mobilität!

EL-MO Award prämiert Projekte zur E-Mobilität!

Printer
EL-MO Award prämiert Projekte zur E-Mobilität!

Der E-Mobilitäts-Fachkongress EL-MOTION hat sich in den letzten 10 Jahren zu einer wichtigen Informations-und Austauschquelle für Flotten, Kommunalbetriebe und NGO etabliert, die FLOTTE ist 2021 Medienpartner für den EL-MO Award, der an besonders herausragende Projekte vergeben wird.

Advertisement

Die E-Mobilität ist allen Unkenrufen zum Trotz auf dem Vormarsch, gerade im gewerblichen Bereich gibt es immer mehr Anwendungsmöglichkeiten für batteriebetriebene Fahrzeuge sowohl im Pkw-als auch im Nutzfahrzeugbereich. Und es gibt etliche Vorreiter auf diesem Gebiet, die entweder gerade am Umsetzen ihrer innovativen Ideen sind oder diese bereits in der Praxis leben. Grund genug, diese Personen und Firmen vor den Vorhang zu bitten und entsprechend auszuzeichnen. Der von Robert Feierl ins Leben gerufene EL-MOTION-Fachkongress ist zu Beginn des Jahres Anlaufstelle für viele Vertreter aus dem kommunalen Bereich, Transportunternehmer, aber auch für Fuhrparkmanager größerer und kleinerer Flotten. Als die Idee eines EL-MO Awards geboren wurde, haben wir uns gerne bereit erklärt, diesen als Medienpartner gemeinsam mit 1TRUCK. TV zu unterstützen. Gefördert und unterstützt wird der Preis vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, der Wirtschaftskammer Österreich, dem Klima- und Energiefonds, dem Österreichischen Städtebund und klimaaktiv.

Mutige Teilnehmer sind gefragt

Verliehen wird der Award auf der EL-MOTION 2021, die am 27. und 28. Jänner 2021 wieder im Radisson Blu Hotel Park Royal Palace in 1140 Wien über die Bühne geht. Ausgezeichnet werden Unternehmen, kommunale Betriebe, NGO oder Bildungseinrichtungen, die eine hochkarätig besetzte und kompetenzstarke Jury mit ihren Projekten zur nachhaltigen Transformation der österreichischen Wirtschaftsverkehre überzeugen konnten. Insofern werden mutige Unternehmer, Gemeinden und Städte, (kommunale) Betriebe und Institutionen, aber auch Ausbildungseinrichtungen und Verbände zur Teilnahme eingeladen, die ambitionierte Projekte im Bereich der E-Mobilität umsetzen beziehungsweise umgesetzt haben. Das Ziel der Projekte sollte dabei stets die Reduktion des Gesamtenergieverbrauchs und der CO2 Emissionen beziehungsweise die Vermeidung, Verbesserung oder Verlagerung bestehender Verkehre Richtung alternativer Antriebe (batterie-elektrisch, wasserstoff-elektrisch etc.) darstellen und so für eine nachhaltige Transformation der österreichischen Wirtschaftsverkehre sorgen.

Teilen Sie Ihr Projekt mit uns

Die Einreichung Ihrer Projekte ist mit keinem allzu großen Aufwand verbunden. Alles Wissenswerte finden Sie zusammengefasst auf der nächsten Seite. Und denken Sie daran, keine Idee ist zu klein, um sie nicht einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Wir freuen uns jedenfalls über zahlreiche Einsendungen!

So einfach reichen Sie Ihr E-Mobilitäts-Projekt ein!

Aus folgenden Bereichen können Projekte eingereicht werden:

  • Zweirädrige E-Fahrzeuge (E-Bikes, E-Lastenräder, E-Roller, E-Scooter, E-Motorräder)
  • Kleine Pkw-Flotten (unter 10 Fahrzeuge)
  • Große Pkw-Flotten (ab 10 Fahrzeuge)
  • Leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen
  • Schwere Nutzfahrzeuge ab 3,5 Tonnen
  • Betriebsverkehr, Baustellen, kommunale Einsatzzwecke und -projekte
  • nachhaltige Abwicklung von Bauvorhaben
  • Ladeinfrastruktur und Energiemanagement (Fotovoltaik, Lastmanagement, Wasserkraft, Smart-Charging, ...)
  • Baumaschinen, ÖPNV, Schifffahrt, Luftfahrt, Schienenbahnen
  • Betriebliches Mobilitätsmanagement
  • Digitalisierung
  • Ideenkonzept für Adaptierung von Förderungen oder gesetzliche Rahmenbedingungen
  • "outside the box"
    (Projekte, die in keinen anderen Bereich passen, aber Potenzial haben, die Jury zu überraschen und zu überzeugen.  Beispiel: CO2-Kompensationsprojekte im Rahmen von ganzheitlich organisierten Aufforstungen)

Wer kann mitmachen?
KMU, Firmen, NGO, Schulen, Gemeinden, Städte, kommunale Betriebe etc.

Was suchen wir?
Konkrete, ambitionierte, zukunftsweisende Projekte mit Vorbildcharakter, die bereits umgesetzt sind beziehungsweise bis Mitte 2021 fertiggestellt werden. Beim Sonderprojekt gibt es keine Einschränkungen, hier sind auch bloße Ideen oder konkrete Vorschläge einreichbar.

Wie profitieren die Gewinner?
Ganz im Sinne des Credos: Tu Gutes und sprich darüber! Die besten Projekte und das unternehmerische Nachhaltigkeitsbestreben werden im Rahmen der Medienpartnerschaft mit den Medien FLOTTE und 1TRUCK.TV sowie der Prämierung auf dem Galaabend einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Daraus resultiert ein Gewinn an Aufmerksamkeit und Image. Außerdem: Veröffentlichung in der "ÖKO+"-Zeitschrift der WKÖ.

Voraussetzungen zur Teilnahme
Teilnahmeberechtigt beim EL-MO Award sind Firmen, Körperschaften, Vereine, Organisationen und Ausbildungseinrichtungen sowie Personen mit Sitz beziehungsweise Wohnsitz in Österreich. Die Sieger werden aus allen bis 12.12.2020 eingereichten Projekten ausgewählt. Die Einreichung gestaltet sich einfach. Benötigt werden maximal drei A4-Seiten als PDF mit der Projektbeschreibung, den Vorteilen und dem Nutzen für das Unternehmen, die Gesellschaft und die Umwelt, Umsetzungszeitraum, Investitionen und das CO2-Einsparungspotenzial sowie maximal drei Fotos zur Dokumentation per E-Mail an elmo@elmotion.at.

Wichtig: Die eingereichten Projekte müssen bis spätestens Mitte 2021 umgesetzt sein. Die Auswahl beziehungsweise Bewertung der Gewinner erfolgt im Rahmen der Jury und ohne Beisein eines Notars. Die mehrfache Einreichung von Projekten ist nicht zulässig.

Die Sieger werden bis 15.01.2021 informiert und zur EL-MOTION eingeladen. Im Rahmen der EL-MOTION 2021, am Abend des 27.01.2021, werden die Gewinner ausgezeichnet. Die Teilnahme ist kostenlos, freiwillig und mit keinen Verpflichtungen der Einreichenden dem Veranstalter gegenüber verbunden.

Die Daten werden elektronisch erfasst, jedoch nur in Zusammenhang mit diesem Award verwendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnehmer erkennen durch das Einreichen automatisch diese Teilnahmebedingungen an. Eine nachträgliche Anpassung oder Ergänzung der Bedingungen bleibt ausdrücklich vorbehalten. Darüber hinaus gelten die AGB der Feierl-Herzele GmbH, die auf der Website www.elmotion.at einsehbar sind.

Mitglieder der Jury beziehungsweise Mitarbeiter der Feierl-Herzele GmbH sowie der Abteilung für Umwelt und Energiepolitik der WKÖ sind von der Teilnahme am Award ausgeschlossen.

 

Gut kombiniert

Gut kombiniert

Viele Plug-in-Hybride sind in Premium- und Luxussegmenten angesiedelt, Kia bringt nun auch einen Ansteck-Kombi in der Kompaktklasse, den wir näher unter die Lupe genommen haben.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK