Neue Motoren aus Steyr

Printer

Zukünftig werden zwei Drei- sowie ein Vierzylinder aus dem österreichischen Motorenwerk in Modellen des BMW-Konzerns verbaut.

90 Mio. Euro investierte die BMW Gruppe in das traditionsreiche Motorenwerk im oberösterreichischen Steyr. Das Besondere an der neuen Motorenvariante ist das Baukastensystem. Durch dieses sind rund 40 Prozent der Komponenten der Dreizylinder-Diesel- sowie der Dreizylinder-Benzin-Motoren ident. Dadurch will BMW effizienter und variabler Motoren produzieren um auf die verschiedenen Markteinflüsse schnell reagieren zu können.

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK