Adlerblick trotz Sauwetter

Printer

Das Wetter spielt verrückt, Kapriolen als auch ungewöhnlich starke Regenfälle werden in Europa immer häufiger und erschweren das Autofahren, da vor allem die Sicht durch heftige Niederschläge spürbar beeinträchtigt wird. So hat etwa eine britische Studie ergeben, dass die Unfallhäufigkeit bei Regen bis zu 82 Prozent ansteigt.

Advertisement

Aus diesem Grund ist bei Ford nun eine wetterselektive Lichttechnologie für Frontscheinwerfer verfügbar, die sich automatisch an die jeweiligen Witterungsverhältnisse anpasst, um etwa bei starkem Regen die Straße besser auszuleuchten. Bei aktiviertem Scheibenwischer wird der Lichtkegel des Scheinwerfers verkürzt und verbreitert, dadurch können Fußgänger und Radfahrer besser erkannt werden, zugleich wird der Gegenverkehr weniger geblendet. Als Bestandteil der adaptiven Xenon-Frontscheinwerfer ist die Technologie für den C-Max und Grand C-Max, den Focus und den Kuga erhältlich. Darüber hinaus gibt"s das Schlechtwetterlicht auch für die Ford-Fahrzeuge mit adaptiven LED-Frontscheinwerfern ("Ford Dynamic LED") wie den neuen Edge, den Galaxy, den Mondeo und den S-Max.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK