• Home
  • News
  • Kalaschnikow: CV-1 statt AK-47?

Kalaschnikow: CV-1 statt AK-47?

Printer
Kalaschnikow: CV-1 statt AK-47?

Mit einer Überraschung wartete der russische Waffenhersteller Kalaschnikow auf und präsentierte den Prototyp eines E-Autos im Retro-Look.

Advertisement

Dieser basiert auf einem Moskwitsch Ischewsk und soll Unternehmensangaben zufolge bis zu 350 km Reichweite erzielen. „Mit dieser Technologie werden wir in den Reihen von globalen Elektroautoherstellern wie Tesla stehen und ihr Konkurrent sein", erklärte Kalaschnikow laut der amtlichen Nachrichtenagentur Ria Novosti.

 

Wann das Auto tatsächlich auf den Markt kommen soll bzw. zu welchem Preis wurde von Kalaschnikow, sonst im Waffengeschäft beheimatet und für das Gewehr AK-47 weltweit bekannt, noch nicht mitgeteilt. •

Wann man am günstigsten tankt

Wann man am günstigsten tankt

Wie eine aktuelle Marktuntersuchung des ADAC zeigt, hat die Preispolitik der Mineralölkonzerne im Vergleich zum Vorjahr zu einer weiteren Preisspitze geführt. Damit sind mittlerweile sieben Preisrunden im Tagesverlauf etabliert, im Vorjahr war es noch eine weniger.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK