Opel setzt sich unter Strom

Printer
Opel setzt sich unter Strom
Alle: Hersteller

Bis 2024 soll jedes Opel-Modell auch mit elektrifiziertem Antrieb erhältlich sein. Den Anfang macht das Flaggschiff, der Grandland X, der ab sofort auch als Plug-in-Hybrid angeboten wird.

Advertisement

Opel macht ernst, was die Elektrifizierung betrifft. Der traditionsreiche deutsche Autobauer, seit zwei Jahren in PSA-Hand, will bekanntlich bis 2024 jede Baureihe elektrifizieren – sprich: von jedem Modell zumindest eine (teil-)elektrisch angetriebene Variante anbieten.

Diese Strategie läuft unter dem Namen "Pace!" und ihr jüngster Baustein ist das SUV-Topmodell Grandland X, das seit wenigen Wochen als Plug-in-Hybrid bestellbar ist. Die Preise für den Teilzeit-Elektriker, der dank eines E-Motors an der Hinterachse (ein weiterer treibt mit dem Verbrenner die Vorderachse an) auchüber Allradradantrieb verfügt, starten bei 45.299 Euro. Die beiden Elektromotoren leisten jeweils 109 PS, der Vierzylinder- Turbobenziner, der vor allem auf der Langstrecke für Vortrieb sorgen soll, bringt es auf 200 PS.

Über 50 Kilometer E-Reichweite
Dank einer 13,2 kWh starken Batterie soll eine rein elektrische WLTP-Reichweite von 52 Kilometern möglich sein, wobei das Aufladen über einen 3,3-kW-On-Board-Charger (optional gibt's auch 6,6 kW) möglich ist. An einer 7,4-kW-Wallbox soll der Akku laut Opel in einerStunde und 50 Minuten voll sein. Interessant: Für ein komfortableres Aufladen bietet Free2Move-Services, die Mobilitätsmarke der Groupe PSA, auch einen Ladepass an, der den Zugriff auf die über 105.000 Ladepunkte in Europa ermöglicht.

Corsa-e am Start
Neben dem neuen Grandland X Hybrid4 und dem Ampera-e, der weiterhin in diversen Märkten angeboten wird, wird der Hersteller innerhalb der nächsten 20 Monaten den Corsa, den neuen Zafira Life, das Nutzfahrzeug Vivaro sowie den Nachfolger des Mokka X als rein batterieelektrische Version anbieten. Zum Corsa-e gibt es bereits einige Details: Basierend auf der sechsten Generation des Kleinwagen-Bestsellers, soll er eine Leistung von 136 PS und eine WLTP-Reichweite von 330 Kilometern aufweisen. Innerhalb von 30 Minuten können per Schnellladung die 50-kWh-Batterien zu 80 Prozent wieder aufgeladen werden, wobei Opel auf die Batterie insgesamt acht Jahre Garantie ausspricht. Darüber hinaus wird der Corsa-e über zahlreiche Assistenzund Sicherheitssysteme (u. a. Toter-Winkel-Warner, adaptiver Tempomat, sensorgesteuerter Flankenschutz und Einparkhilfen) verfügen und serienmäßig mit dem Intelli Lux-LED-Matrix-Licht ausgestattet sein.
 

Vom Oldtimer zum Elektroauto

Vom Oldtimer zum Elektroauto

Zwölf Schüler eines Industrietechnik-Kurses der San-Patricio-Schule in Madrid durften ein ungewöhnliche Projekt als Schulübung durchführen. Als Ausgangsfahrzeug wurde ein Seat 600 verwendet, der elektrifiziert wurde.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK