Wasserstoff und Strom

Printer
Wasserstoff und Strom

Die beiden Renault-Modelle Kangoo Z.E. Hydrogen und Master Z. E. Hydrogen haben einen besonderen Range Extender an Bord.

Advertisement

Kannte man die Nutzfahrzeuge bisher nur als Elektroautos, Z.E. steht schließlich für Zero Emission, kann man neben Strom-Laden nun auch Wasserstoff nachtanken. Die davon befeuerten Brennstoffzellen laden die Akkus automatisch auf beziehungsweise halten deren Ladeniveau, wenn der Ladezustand bei 80 Prozent liegt. Nachdem die Außentemperatur keinen Einfluss auf die Reaktion der Brennstoffzelle hat, verringert sich auch bei kalter Temperatur die Reichweite nur unwesentlich.

Beim Kangoo liegt diese bei 370 Kilometern (bisher 230 km), beim Master bei 350 Kilometern (bisher 120 km). Zwei Wasserstofftanks speichern den Energieträger mit maximal 700 Bar Druck. In zehn Minuten ist ein kompletter Tankvorgang erledigt. Die Batterie der beiden Franzosen liefert 33 Kilowattstunden Energie, beim Kangoo liegt das Hydrogen-Plus bei 29,7 Kilowattstunden, der Master bekommt 56 Kilowattstunden extra. In der 14-PS-Brennstoffzelle reagiert Wasserstoff mit Sauerstoff, als Produkt daraus entsteht bloß reines Wasser.

Informieren & profitieren

Informieren & profitieren

Angesichts der steigenden Modellauswahl im Elektromobilitätsbereich sollte kein Fuhrparkmanager die E-Autos länger ignorieren. Die El-Motion, die Ende Jänner in Wien stattfindet, rückt das Thema zum 10. Mal in den B2B-Kontext.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK