Toyota Proace City: Quartett komplett

Printer
Toyota Proace City: Quartett komplett

Mit dem Proace City rundet Toyota sein Nutzfahrzeug-Portfolio nach unten ab, der kompakte Transporter ist auch als geräumige Pkw-Version zu haben und gefällt mit Platz und Cleverness.

Advertisement

Mit dem Proace und dem Pkw-Ableger Proace Verso hat Toyota seit 2016 ein voll konkurrenzfähiges Nutzfahrzeug im Programm, das aus einer Kooperation mit dem PSA-Konzern entstammt. Da war es naheliegend, diese Zusammenarbeit auch eine Nummer kleiner anzustreben, Ergebnis ist der Proace City, der auch als Peugeot Partner beziehungsweise Rifter, Citroën Berlingo und Opel Combo vom gleichen Band läuft. Optisch unterscheidet das Quartett vor allem die Frontpartie, am Heck und im Innenraum hält sich die Eigenständigkeit in Grenzen.

Was aber auch gar nicht nötig ist, schließlich haben Designer und Techniker ganze Arbeit geleistet und eine solide Grundlage für alle Marken geschaffen. Der Charme von Nutzfahrzeug-Cockpits der späten 1990er-Jahre ist längst passé, im Toyota Proace City Verso sind Annehmlichkeiten wie ein Navigationssystem, flach umlegbare Rücksitze -Kurz- und Langversion sind auch mit sieben Sitzen zu haben - und jede Menge Ablagemöglichkeiten selbstverständlich.

Viel Platz und clevere Features

Der Proace City Kastenwagen wartet mit einem Stauraum auf, den man ihm von den Außenabmessungen gar nicht zugetraut hätte. So schafft es selbst die kürzere der beiden Karosserievarianten, zwei Euro-Paletten zu verstauen, die Zuladung bis zu einer Tonne kann sich ebenfalls sehen lassen. Ein echter Bestwert ist die Anhängelast von 1.500 Kilogramm, in Verbindung mit den drei Sitzplätzen in der Fahrerkabine hat man es hier also mit einem echten Allrounder zu tun.

Dem mitunter leidigen Thema Zuladung hat man ganz besondere Aufmerksamkeit gewidmet. So ist der Proace City -gemeinsam mit den drei anderen Marken - das einzige Fahrzeug auf dem Markt, das den Fahrer auch bei diesem Thema nicht im Unklaren lässt. Der "Smart Load Indicator" misst über die Stoßdämpfer den Beladungszustand und warnt den Fahrer, wenn 90 Prozent der erlaubten Zuladung ausgeschöpft wurden. Praktisch: Ein Totwinkel-Warner ist ebenso zu haben wie seitliche Abstandsensoren.

Ein Benziner und drei Turbodiesel

Die Motorenpalette des neuen Toyota Proace City umfasst einen Dreizylinder-Benziner mit 110 PS sowie drei Vierzylinder-Turbodiesel mit 75,2012 und 130 PS, die stärkste Variante ist beim Pkw-Modell Proace City Verso auch mit einer 8-Gang-Automatik zu haben. Preise wurden noch keine bekannt gegeben.
 

Der Drache aus Jungbunzlau

Der Drache aus Jungbunzlau

Ein drachenhautgoldener Škoda Superb Combi mit 272 PS für knapp 70.000 Euro? Dieses Auto zeigt, was bei der tschechischen VW-Tochter aus Mladá Boleslav - zu deutsch Jungbunzlau - mittlerweile technisch wie preislich möglich ist.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK