Taxifunk aus Frankfurt

Printer

Konkurrenz aus Deutschland bekommen die zwei großen Wiener Taxi-Funkzentralen 40100 und 31300: Die Brüder Ralph und Holger Brück, die bereits in Frankfurt/Main einen Taxi-Vermittlungsdienst betreiben, wollen Wiens Taxler mit deutlich günstigeren Monatspauschalen zum Umstieg locken. Rund 280 Euro plus Mehrwertsteuer soll die Monatspauschale ausmachen und damit deutlich niedriger sein als bei den Mitbewerbern.

Advertisement

Unter der Nummer 36100 wird der Betrieb nach einer Probephase dieser Tage aufgenommen.

Das dreckige Dutzend

Das dreckige Dutzend

Der bahnfreie Montag zeigte dank kilometerlanger Staus die wahren Gründe auf, woran eine Mobilitätswende in Wirklichkeit scheitern würde. Und warum eine Lösung so schwierig ist.

Erfahren Sie mehr