Der Rollermarkt brummt wieder

Printer
Der Rollermarkt brummt wieder

Josef Faber, CEO der Faber GmbH

Der österreichische Generalimporteur von Piaggio, Vespa, Gilera, Derbi und Moto Guzzi, die Faber GmbH, konnte den Marktanteil weiter ausbauen sieht einen „neuen Boom am Zweiradmarkt“.

Advertisement

In der ersten Jahreshälfte konnten in Österreich 6.802 Fahrzeuge der italienischen Piaggio-Gruppe verkauft werden, was einem Zuwachs von über 18% entspricht. Damit hält die Faber GmbH derzeit einen Marktanteil von 27,59% am österreichischen Gesamt-Zweiradmarkt, wobei hierzulande von Jänner bis Juni insgesamt 24.653 motorisierte Zweiräder angemeldet (plus 830 Fahrzeuge bzw. 3,48%) wurden.

 

Josef Faber, CEO der Faber GmbH: „Die Bilanz der ersten sechs Monate fällt für uns als Generalimporteur äußerst positiv aus und die Verkaufs- und Anmeldezahlen deuten klar in Richtung eines neuen Roller-Booms“. Besonders hoch im Kurs stünden dank der prüfungsfreien B-111-Ausbildung derzeit 125-Kubik-Roller, wobei die Marken Vespa und Piaggio am Stockerl der Verkaufsstatistik stehen und die Verkäufe im Segment mit einem Gesamt-Marktanteil von 47,83% dominieren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK